China Dawn von Thore D. Hansen

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

. ISBN-10: 3958900453, ISBN-13: 978-3958900455.

'China Dawn' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Vor der US-Botschaft in London wird die bestialisch zugerichtete Leiche eines korrupten chinesischen Handelsattachés gefunden. Der Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter erscheint die Tat zunächst als Ritualmord: ein Racheakt der chinesischen Mafia. Doch bald schon muss sie erkennen, dass der Attaché eine brisante Rolle spielte in einem sich zuspitzenden Konflikt zwischen Washington und Peking, der sich schon bald zu einem veritablen Krieg entwickeln könnte.

Ihre Meinung zu »Thore D. Hansen: China Dawn«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Oldman zu »Thore D. Hansen: China Dawn« 16.07.2017
Der Folgeroman zu Quantum Dawn ist noch wirrer als sein Vorgänger. Einige der Annahmen des Autors,die der Handlung zugrunde liegen dürften durchaus zutreffen. Diese aber in eine stringente und spannende Krimihandlung zu übertragen ist nicht einfach und daher auch nur z.T. gelungen. Natürlich darf eine fiktive Story vieles.Aber die wesentlichen Elemente müssen mindestens einer gewissen Wahrscheinlichkeit entsprechen und für den Leser nachvollziehbar sein.Das war sicherlich auch der Anspruch, ist aber leider nicht realisiert worden. Für an der Weltpolitik interessierte Verschwörungstheoretiker ist das Buch unbedingt zu empfehlen, der normale Krimikonsument - wie ich - ist nur durchschnittlich erfreut.
leseratte1310 zu »Thore D. Hansen: China Dawn« 30.12.2016
Vor der US-Botschaft in London wird die fürchterlich zugerichtete Leiche eines chinesischen Handelsattachés gefunden. Da der Mann korrupt war, sieht es aus, als sei es ein Racheakt der chinesischen Mafia. Die Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter aber erkennt schon bald, dass der Fall wohl nicht so einfach ist. Der Konflikt zwischen den USA und China verschärft sich durch den Fall und ein Krieg ist nicht ausgeschlossen. Rebecca ermittelt genau zwischen diesen Fronten, der Druck auf sie ist immens und es wird auch für sie gefährlich.
Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und ungemein packend. Obwohl es sich bei dem geschilderten Fall um eine fiktive Geschichte handelt, ist die Sache doch sehr realitätsnah. Von Anfang an ist die Spannung hoch, so dass man sich der Geschichte schwer entziehen kann. Wechselnde Handlungsorte und eine Reihe von Handlungssträngen sorgen dafür, dass die Spannung erhalten bleibt und sich zum dramatischen Ende nochmals steigert. Allerdings muss man schon aufmerksam lesen, damit man dieser komplexen Story folgen kann.
Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass man den Vorgängerband "Quantum Dawn" kennt.
Rebecca Winter ist das eine Problem noch nicht richtig los, als sie von Robert Allington gleich wieder in einen brisanten Fall geworfen wird. Sie ist eine sympathische junge Frau und erhält in dieser Sache Unterstützung von Interpol-Agent Huan Ching. In Peking wird es gefährlich für sie, da ihre Gegner nicht wollen, dass man ihnen auf die Spur kommt.
Die politischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge sind so nah an der Realität, dass sie immer wieder zum Nachdenken auffordern. Die Gier nach Macht und Geld treibt Akteure an, die skrupellos ihr Ding durchziehen, ohne sich auch nur einen Gedanken über die Auswirkungen zu machen.
Ein sehr spannender, aber komplexer Thriller, den ich nur empfehlen kann.
Ihr Kommentar zu China Dawn

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: