Du sollst nicht begehren von Theodor J. Reisdorf

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1990 bei Bastei Lübbe.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ostfriesland & Nordsee, 1970 - 1989.

  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1990. ISBN: 3-404-19540-X. 173 Seiten.

'Du sollst nicht begehren' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Komissar Folkert Ideus hatte sich das Weihnachtsfest ganz anders vorgestellt – ruhig und friedlich. Doch der Tod der Bäuerin auf dem Mentjes-Hof reißt ihn aus seiner Festtagsstimmung. »Herzversagen« lautet die Diagnose des Hausarztes. Ideus’ Skatbruder Mentjes benimmt sich sehr seltsam, und dem Komissar kommen Bedenken. Dann gibt es einen zweiten Toten: Onno Etzinger, Mentje’s Nachbar, wird in seinem Kuhstall aufgefunden, ersochen mit einer Mistgabel. Ideus steht vor einem Rätsel. Doch dann findet er das Ende des Fadens, der ihn duch ein Labyrinth der Leidenschaften und menschlichen Verstrickungen bis hin zum Mörder führt... 

Ihre Meinung zu »Theodor J. Reisdorf: Du sollst nicht begehren«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Sonja zu »Theodor J. Reisdorf: Du sollst nicht begehren« 25.03.2009
Ich lese noch ... eine Person ist besonders verdächtig, und ich vermute, s i e ist am Ende nicht der Mörder ...!?! Das Bier könnte auch für ihn selbst bestimmt gewesen sein. Der Stil ist angenehm zügig. Etwas zu distanziert. Man merkt, daß der Krimi von einem Mann geschrieben wurde...er geht nicht so in die Feinheiten bei der Beobachtung.
chiant zu »Theodor J. Reisdorf: Du sollst nicht begehren« 13.11.2003
sehr schönes Buch...es kommt garantiert keine Langeweile auf...und am Ende kommt alles anders als man denkt.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Du sollst nicht begehren

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: