Revival von Stephen King

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2014 unter dem Titel Revival, deutsche Ausgabe erstmals 2015 bei Heyne.

  • New York: Scibner, 2014 unter dem Titel Revival. 405 Seiten.
  • München: Heyne, 2015. Übersetzt von Bernhard Kleinschmidt. ISBN: 978-3-453-26963-7. 511 Seiten.
  • Augsburg: Weltbild, 2016. Übersetzt von Bernhard Kleinschmidt. 445 Seiten.
  • München: Heyne, 2016. Übersetzt von Bernhard Kleinschmidt. ISBN: 978-3-453-43848-4. 511 Seiten.
  • [Hörbuch] München: Random House Audio, 2015. Gesprochen von David Nathan. ISBN: 3837130118. 3 CDs.

'Revival' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuchE-Book

In Kürze:

Der kleine Jamie spielt vor dem Haus mit seinen Plastiksoldaten, da schiebt sich ein dunkler Schatten über ihn, ein Schatten, den er sein Leben lang nicht loswerden wird. Er blickt auf und sieht Charles Jacobs über sich, den jungen Methodistenprediger, der in der neuenglischen Gemeinde gerade sein Amt antritt. Im Nu gewinnt der charismatische Jacobs die Herzen der gottesfürchtigen Einwohner. Den Kindern haben es vor allem die elektrischen Spielereien angetan, mit denen er Bibelgeschichten veranschaulicht. Das alles endet, als ihn ein entsetzlicher Unfall vom Glauben abfallen lässt und er eine letzte Predigt hält, die in einer rasenden Gottverfluchung gipfelt. Von der Gemeinde verstoßen, tingelt er fortan über die Jahrmärkte, wo er elektrische Experimente vorführt, die zunehmend spektakulärer werden. Und immer schrecklichere Folgen nach sich ziehen. Über die Jahre trifft Jamie, inzwischen drogenabhängiger Musiker, wiederholt auf Jacobs, der ihn jedes Mal tiefer in seine dämonische Welt zieht. Als Jamie sich dessen klar wird, gibt es kein Zurück mehr. Das finale Experiment steht bevor.

Ihre Meinung zu »Stephen King: Revival«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Alexi1000 zu »Stephen King: Revival« 22.04.2015
Seltsam, das der Link im Bücherregal hier auf die Krimi - Couch führt, denn das könnte geneigte Leser in die Irre führen. Auch wenn es erst im letzten drittel so richtig Klar wird, haben wir es hier mit einer waschechten Verbeugung für eines von King' s großen Idolen/Vorbildern H.P. Lovecraft zu tun. Sollten also Leser dabei sein, die sich "nur" einen reinen Thriller ohne übernatürlichen Touch erwarten, dann erleben Sie am Ende eine böse Überraschung!

Zum Buch: King zeichnet den "Lebensweg" des Jungen Jamie und seiner Nemesis in Persona des Predigers Charles Jacob nach, die sich im Laufe vieler Jahre immer wieder über den Weg laufen, und die auf einen unaufhaltsamen Höhepunkt zusteuern, der den geneigten Leser wirklich fesseln wird, hier zu viel zu verraten wäre nicht zuträglich. Lasst Euch überraschen!!

Die Personen sind wie bei King üblich wieder einmal brilliant gezeichnet, da man wie so oft auch parallelen zum eigenen Leben und "Verlusten" erkennt, schäme ich mich nicht zuzugeben, das ich öfter ein Tränchen verdrücken musste.das kann kaum einer so wie Stephen King!!

...wie alter Wein wird er immer noch besser (?)...

...auf jeden Fall ein fesselndes, grandioses Revival...im wahsten Worte/Sinne...

92°
unclethom zu »Stephen King: Revival« 09.03.2015
Man kann zu Stephen King und seinen Werken stehen wie man will, aber selbst diejenigen die sich nicht als seine Anhänger bezeichnen kommen nicht umhin, ihn für seine Schaffenskraft zu bewundern. Für mich war es das „Feuerkind“ welches mich angefixt hat und seitdem habe ich wirklich jedes seiner Bücher gelesen. Und kaum eines war dabei, das mich enttäuscht hat.
Revival ist wieder einmal ein ganz besonderes Buch. Eine Story die den Leser mit auf eine Reise nimmt durch ein ganzes Menschenleben, über mehrere Jahrzehnte und die immer unheimlich sind. Leicht steigt; wie gewohnt die Spannung an um sich dann in einem großartigen Finale zu entladen. Und immer dabei der Gedanke, was wäre wenn dies wirklich so möglich wäre.
Über den Schreibstil des Meisters zu schreiben grenzt fast an Majestätsbeleidigung, aber ich denke ein Satz sei gestattet. Er schreibt und fesselt seine Leser wie kaum ein anderer Autor, einmal begonnen kann man seine Bücher nicht wieder aus der Hand legen. So ging es auch mir, die letzten 200 Seiten las ich am Stück, selbst zum Kochen hielt ich das Buch in den Händen.
Stephen King lässt seine Leser erschauern, aber erlässt sie auch nachdenklich zurück. Manches ist doch arg Fantastisch, anderes wiederum könnte durchaus möglich sein. Wer weiß schon was es zwischen der Realität und der Fiktion seiner Bücher wirklich gibt.
Stephen King und seine Bücher sind in meinen Augen das Verbindungsstück zwischen dem echten harten Horror und Thrillern.
Stephen Kings Bücher haben Horror erst Salonfähig gemacht.
Für mich war auch Revival wieder ein Buch mit tollen Charakteren, tollen Dialogen, die in seinen Büchern immer etwas Besonderes sind. Besonders die etwas längeren Dialoge haben mir wieder sehr gut gefallen.
Großartige und wieder hochverdiente 5 von 5 Sternen.
Ihr Kommentar zu Revival

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: