Stella Blˇmkvist

Stella Blomkvist ist das Pseudonym einer bekannten islńndischen Pers÷nlichkeit des ÷ffentlichen Lebens. Ihre Krimis erreichen allesamt hohe Auflagen, die von gro▀em Insiderwissen zeugen: Politik, Medien, Gerichtswesen sind die Bereiche, in denen sich die Morde abspielen. Ganz Island rńtselt, wer die geheimnisvolle Unbekannte wohl sein mag, und wartet auf den nńchsten Kriminalfall aus ihrer Feder – ihre schlagfertige Heldin hat inzwischen eine riesige Fangemeinde.

Krimis von Stella Blˇmkvist:

Die Bronzestatue
(1997)
Mor­i­ i stjˇrnarrß­inu
Das ideale Verbrechen Rezension
(2000)
Mor­i­ i sjˇnvarpinu
Der falsche M÷rder
(2001)
Mor­i­ Ý hŠstarÚtti
Der falsche Zeuge
(2002)
Mor­i­ i al■ingish˙sinu
Mord in Thingvellir
(2005)
Mor­i­ Ý Drekkingarhyl
Das letzte Treffen Rezension
(2006)
Mor­i­ Ý Rockville
Mor­i­ ß Bessast÷­um
(2012)
Mor­in Ý Skßlholti
(2015)
Mor­i­ Ý Grˇttu
(2017)

Seiten-Funktionen: