Am helllichten Tag von Simone van der Vlugt

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2010 unter dem Titel Op klaarlichte dag, deutsche Ausgabe erstmals 2011 bei Diana.

  • Amsterdam: Anthos, 2010 unter dem Titel Op klaarlichte dag. 279 Seiten.
  • München: Diana, 2011. Übersetzt von Eva Schweikart. ISBN: 978-3-453-29109-6. 256 Seiten.

'Am helllichten Tag' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Wenn es kein Entkommen gibt Ein kaltblütiges Verbrechen. Eine Frau auf der Flucht vor einem skrupellosen Verfolger. Eine junge Ermittlerin auf der Suche nach der Wahrheit. Doch wie erkennt man die Wahrheit, wenn es keine klaren Grenzen gibt zwischen Schuld und Unschuld, Gut und Böse, Opfer und Täter? Nathalie ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Lebensgefährten Vincent. Sie hat ihn halbtot geschlagen, weil sie um das Leben ihres Babys fürchtete. Nun ist ihr eigenes in Gefahr, denn Vincent will Rache – und er kennt keinerlei Skrupel. Drei von Nathalies Freunden erschießt er auf seinem Rachefeldzug, und niemand scheint ihn aufhalten zu können. Doch für die Ermittlerin Julia, die mit der Untersuchung der Morde betraut wird, stellt sich bald eine ganz neue Frage: Ist Nathalie wirklich nur ein unschuldiges Opfer?

Ihre Meinung zu »Simone van der Vlugt: Am helllichten Tag«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Am helllichten Tag

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: