Krimi-Schlagwort-Suche

Suche
 

Ergebnisse 1 – 7 von 7 zu Ihrer Suche nach „2. fall

Arthur W. Upfield: Ein glücklicher Zufall

92° bei 13 Stimmen
Arthur W. Upfield: Ein glücklicher Zufall

In einem gottverlassenen Winkel Australien ist ein korrupter Polizist verschollen. Mord wird vermutet, kann aber nicht bewiesen werden. Inspektor Bonaparte übernimmt auf eigene Faust die Ermittlungen. Er kennt das weite Land, steht auf gutem Fuß mit seinen Ureinwohnern und ist ein fabelhafter Spurenleser. Deshalb dauert es nicht lange, bis "Bony" erkennt, dass es nicht nur einen, sondern drei Mörder gibt, die freilich unschuldig sind, was man von einigen Erpressern ganz sicher nicht behaupten kann... [...]

direkt zum Buch Arthur W. Upfield: Ein glücklicher Zufall

John Farrow: Treibeis

86° bei 20 Stimmen
John Farrow: Treibeis

Unter dem Eis eines zugefrorenen Sees bei Montreal wird eine Leiche entdeckt. Im Hals des Mannes steckt eine Kugel. Detective Émile Cinq-Mars nimmt, eigenwillig wie immer, die Ermittlungen auf und stößt auf obskure Machenschaften in der Pharmaindustrie, die auch vor Menschenversuchen nicht zurückschreckt. [...]

direkt zum Buch John Farrow: Treibeis

Paulus Hochgatterer: Das Matratzenhaus

72° bei 21 Stimmen
Paulus Hochgatterer: Das Matratzenhaus

Frühlingsidylle in Furth am See, einer Kleinstadt in Österreich. Doch damit ist es mit einem Schlag vorbei, als eine rätselhafte Serie von Kindesmisshandlungen die Bewohner der Stadt in Unruhe versetzt. Der Psychiater Raffael Horn und Kommissar Ludwig Kovacs versuchen fieberhaft, den Täter zu finden, bevor die Sache noch weiter eskaliert. Das ungewöhnliche Ermittlerduo aus Hochgatterers Bestseller Die Süße des Lebens geht in diesem literarischen Krimi ein weiteres Mal auf gemeinsame Spurensuche. [...]

direkt zum Buch Paulus Hochgatterer: Das Matratzenhaus

Simone Buchholz: Knastpralinen

84° bei 14 Stimmen
Simone Buchholz: Knastpralinen

Es ist Sommer in Hamburg, Sankt Pauli leuchtet warm, alles könnte so schön sein doch plötzlich schwimmen auffällig viele Füße in der Elbe. Männerfüße und von den Körpern dazu keine Spur. Offenbar räumt hier jemand gründlich auf. Staatsanwältin Chas Riley ist derzeit damit beschäftigt, ihrer Freundin Carla beizustehen, die brutal vergewaltigt wurde. Und als sie in den Mordfällen ermitteln soll, hat sie schnell das Gefühl, dass die toten Männer von niemandem wirklich vermisst werden. Bald fragt sie sich, ob sie der Welt eigentlich einen Gefallen tut, wenn sie den Mörder dingfest macht. [...]

direkt zum Buch Simone Buchholz: Knastpralinen

Martyn Waites: Bis ins Mark

79° bei 10 Stimmen
Martyn Waites: Bis ins Mark

In Newcastle wird eine übel zugerichtete Frauenleiche gefunden, deren Augen und Mund zugenäht wurden. Bei seinen Nachforschungen stößt der Ex-Journalist Joe Donovan auf die Spur eines rätselhaften Ritualmörders. Stets legt der "Historiker" seine Opfer an Orten ab, aus denen sich weitere Hinweise erschließen lassen - wenn man weiß, wie sie zu lesen sind ... [...]

direkt zum Buch Martyn Waites: Bis ins Mark

Domingo Villar: Strand der Ertrunkenen

79° bei 12 Stimmen
Domingo Villar: Strand der Ertrunkenen

Die Leiche eines Fischers wird an die galicische Küste geschwemmt. Seine Hände sind mit einer Plastikfessel zusammengebunden, was auf einen Freitod nach alter Seemannsart schließen lässt. Inspektor Leo Caldas zweifelt an der Selbstmordtheorie und hört sich im Heimatort des ertrunkenen Fischers unter den abergläubischen Dörflern um. Der Geist eines verstorbenen Kapitäns soll umgehen und an dem Fischer Rache genommen haben. Doch Caldas gibt wenig auf derlei Seemannsgarn. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf unrühmliche Details aus der Vergangenheit des Fischers, die diesem zum Verhängnis geworden sind. [...]

direkt zum Buch Domingo Villar: Strand der Ertrunkenen

Jussi Adler-Olsen: Schändung

84° bei 532 Stimmen
Jussi Adler-Olsen: Schändung

»Der Blutdurst der Jäger. Wie würden sie es machen? Ein einzelner Schuss? Nein. So gnädig waren die nicht, diese Teufel, so waren sie nicht ...«Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht. Zwanzig Jahre später. Nachdem Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Carl und Assad ist klar, dass hier etwas zum Himmel stinkt: die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen – und sie führen ganz weit nach unten, in die Abgründe der Gesellschaft, zu einer Obdachlosen: äußerlich hart wie Granit, doch mit einer blutenden Seele. [...]

direkt zum Buch Jussi Adler-Olsen: Schändung

Seiten-Funktionen: