Die Sanddornkönigin von Sandra Lüpkes

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 bei Leda.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Ostfriesland & Nordsee, 1990 - 2009.
Folge 1 der Wencke-Tydmers-Serie.

  • Leer: Leda, 2001. ISBN: 3934927114. 175 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2005. 207 Seiten.
  • [Hörbuch] Leer: Leda, 2006. Gesprochen von Sandra Lüpkes. 4 CDs.

'Die Sanddornkönigin' ist erschienen als Hardcover Hörbuch

In Kürze:

Juist in der Nachsaison, das Hotel Dünenschloss bereitet sich auf die Sanddorntage vor, an denen ihr Spitzenkoch die illustren Gäste mit einem erlesenen Menu rund um die Sanddornbeere verwöhnen will. Kurz bevor die Gourmets auf der Insel eintreffen, wird die eben gekürte »Sanddornkönigin« tot in den Dünen gefunden. Kommissarin Wencke Tydmers muss nach Juist. Dort bekommt sie es nicht nur mit dem geheimnisvollen Mord zu tun, sondern auch noch mit ihrem ehrgeizigen Kollegen Sanders, der allzu gerne ihr Chef werden möchte. Pedantische Täterprofile kontra chaotische Intuition – welche Strategie verspricht mehr Erfolg?. Klar wird bald: Bei den Ermittlungen zwischen Hochzeitssuite und Hotelküche kann man sich leicht die Finger verbrennen.

Ihre Meinung zu »Sandra Lüpkes: Die Sanddornkönigin«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Sophies_Welt zu »Sandra Lüpkes: Die Sanddornkönigin« 26.04.2010
Bei diesem Krimi wußte man von Anfang an wer der Mörder war, was nicht so spannend im weiteren Verlauf war. Die Beschreibungen des Essens sind sehr detailliert und für Menschen die sich damit beschäftigen bestimmt auch sehr interessant. Aber im Allgemeinen hat mich dieser Krimi nicht umgehauen. Er lässt sich lesen, aber spannend ist er nicht und er braucht auch ein wenig Zeit um ein wenig in Fahrt zu kommen.
Thommy191968 zu »Sandra Lüpkes: Die Sanddornkönigin« 29.09.2009
"Die Sanddornkönigin" ist der zweite Roman von Sandra Lüpkes. den ich gelesen habe. Lüpkes schafft es wiederum, die norddeutsche Landschaft sehr stimmungs- und eindrucksvoll zu beschreiben. Dabei kommt auch der Kriminalfall nicht zu kurz. Zusätzlich schafft es Lüpkes dieses Mal noch mehr, die psychischen Tiefen der Figuren herauszuarbeiten. Ich freue mich bereits jetzt auf den "Brobeerpirat" und die anderen Romane mit Wenke Tydmers. 82 Grad.
Christiane34 zu »Sandra Lüpkes: Die Sanddornkönigin« 06.12.2008
Das erste Buch von ihr welches ich von Sandra Lüpkes gelesen habe, ist die Blütenfrau. Mein 1. ist allerdings das Letzte eine Reihe um die eigenwillige Kommisarin Wencke Tydmers. Es lohnt sich auf alle Fälle diese kennen zu lernen.

Der Schauplatz des Dramas ist die Ferieninsel Juist. Wer also die Nordsee liebt, wie ich, und auch ein wenig Reif für die Insel ist der sollte dieses Buch lesen.
Die Story ist vorhersehbar und nicht besonders spannend. Die Beschreibung der Insel, die Atmosphäre kommen aber sehr gut rüber. Und wie schon gesagt, es ist die Hauptperson die diesen Krimi lesenswert macht.
Deshalb möchte ich auch,trozt allem was ich vermißt habe, dieses Buch nicht runter machen und jedem sagen, leßt es nicht.
Mir ist Wencke Tydmers so vertraut geworden das ich sicher auch noch die anderen Bücher aus diese Reihe lesen werde. Da das Letzte Buch, die Blütenfrau , wirklich gut war, habe ich nun die Hoffnung das Frau Lüpkes sich von Buch zu Buch steigert.
Ihr Kommentar zu Die Sanddornkönigin

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: