Die Zeit hat kein Rad von Sam Jaun

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2004 bei Cosmos.
Ort & Zeit der Handlung: Schweiz / Biel & Deutschland / Berlin, 1990 - 2009.
Folge 4 der Peter-Keller-Serie.

  • Muri bei Bern: Cosmos, 2004. ISBN: 3305003960. 267 Seiten.

'Die Zeit hat kein Rad' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Lisbeth steckt beide Zeigefinger ins Mousse au chocolat, malt zwei senkrechte rotbraune Striche unter die Augen, sieht Keller einen Moment lang an wie ein weinender Clown, dann lacht sie unvermittelt übers ganze Gesicht. Schauspielerin will sie werden, an der Universität der Künste in Berlin hat sie einen Studienplatz bekommen. Anderthalb Jahre später ist Lisbeth tot. Im U-Bahnhof Tempelhof soll sie sich vor den Zug geworfen haben. Keller, ihr Patenonkel, fährt nach Berlin. Auf den Spiegelschrank in ihrer Wohnung hat jemand die Porträts einer maskierten Frau und eines maskierten Mannes gemalt. Die Augen in den Maskenschlitzen der Frau sind taubenblau wie Lisbeths, die Augen des Mannes aber hat jemand vom Glas gekratzt.

Ihre Meinung zu »Sam Jaun: Die Zeit hat kein Rad«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Die Zeit hat kein Rad

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: