Zürich bei Nacht von Roger Graf

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1996 bei Haffmans.
Ort & Zeit der Handlung: , 1990 - 2009.
Folge 1 der Marco-Biondi-Serie.

  • Zürich: Haffmans, 1996. ISBN: 3-251-30063-6. 269 Seiten.
  • München; Zürich: Piper, 1998. ISBN: 3-492-22458-X. 269 Seiten.
  • München: Allitera, 2011. ISBN: 978-3869061566. 186 Seiten.

'Zürich bei Nacht' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Marco Biondi erhält den Auftrag, einen verschwundenen Obdachlosen aufzuspüren, und findet statt dessen die Spuren zweier alter Freunde aus autonomen Jugend-Zeiten, in denen alles möglich schien. Auch Mord?

Ihre Meinung zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Cocolina zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht« 28.06.2013
Ein spannender Krime mit Rückblenden ins Zürich der Jugendbewegung. Die Atmosphäre der frühen 80er Jahre ist treffend wiedergegeben, mir wurde dadurch erst so richtig bewusst, wie sehr sich seitdem dort geändert hat. Die Charaktere sind lebendig und wirklichkeitsnah gezeichnet, die Handlung kommt ohne unrealistische Überraschungseffekte aus und bleibt von Anfang bis Ende fesselnd. Man kann es gut als Einstieg für einenAufenthalt in dieser Stadt empfehlen!
mira23 zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht« 07.08.2007
Was will ich von einem Krimi mehr, als dass er mich von Anfang bis Ende fesselt und mich nicht loslässt, bis ich das letzte Wort gelesen habe? ,Zürich bei Nacht' hat dies auf bekömmliche Weise für mich getan. Der Handlungsfaden ist einfach und spannend. Das Milieu, in welchem die Handlung spielt, wirkt authentisch und treffend wiedergegeben. Die Sprache ist bildhaft und oft so witzig, dass ich spontan lachen musste. Ein Genuss, den ich als Berner mit Arbeitsplatz in Zürich jedem empfehle, der sich Zürich nähern möchte.
mira23 zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht« 07.08.2007
Was will ich von einem Krimi mehr, als dass er mich von Anfang bis Ende fesselt und mich nicht loslässt, bis ich das letzte Wort gelesen habe? ,Zürich bei Nacht' hat dies auf bekömmliche Weise für mich getan. Der Handlungsfaden ist einfach und spannend. Das Milieu, in welchem die Handlung spielt, wirkt authentisch und treffend wiedergegeben. Die Sprache ist bildhaft und oft so witzig, dass ich spontan lachen musste. Ein Genuss, den ich als Berner mit Arbeitsplatz in Zürich jedem empfehle, der sich Zürich nähern möchte.
mira23 zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht« 07.08.2007
Was will ich von einem Krimi mehr, als dass er mich von Anfang bis Ende fesselt und mich nicht loslässt, bis ich das letzte Wort gelesen habe? ,Zürich bei Nacht' hat dies auf bekömmliche Weise für mich getan. Der Handlungsfaden ist einfach und spannend. Das Milieu, in welchem die Handlung spielt, wirkt authentisch und treffend wiedergegeben. Die Sprache ist bildhaft und oft so witzig, dass ich spontan lachen musste. Ein Genuss, den ich als Berner mit Arbeitsplatz in Zürich jedem empfehle, der sich Zürich nähern möchte.
mira23 zu »Roger Graf: Zürich bei Nacht« 06.08.2007
Was will ich von einem Krimi mehr, als dass er mich von Anfang bis Ende fesselt und mich nicht loslässt, bis ich das letzte Wort gelesen habe? ,Zürich bei Nacht' hat dies auf bekömmliche Weise für mich getan. Der Handlungsfaden ist einfach und spannend. Das Milieu, in welchem die Handlung spielt, wirkt authentisch und treffend wiedergegeben. Die Sprache ist bildhaft und oft so witzig, dass ich spontan lachen musste. Ein Genuss, den ich als Berner mit Arbeitsplatz in Zürich jedem empfehle, der sich Zürich nähern möchte.
Ihr Kommentar zu Zürich bei Nacht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: