Roberto Ampuero

Roberto Ampuero Espinoza wurde am 20. Februar 1953 in Valparaíso/Chile geboren und wuchs in einer gutbürgerlichen Familie auf. Er besuchte die Deutsche Schule in Valparaiso und studierte ab 1972 Literaturwissenschaft und Anthropologie am Pädagogischen Institut der Universidad de Chile. Als die Militärs 1973 gegen Präsident Salvador Allende putschten, konnte er durch ein Journalistikstipendium für die Karl-Marx-Universität Leipzig noch im selben Jahr das Land verlassen. In der DDR lernte er seine erste Frau kennen, eine Kubanerin, mit der er 1974 auf die sozialistische Karibikinsel übersiedelte und sein Literaturstudium beendete, sich politisch aber von der Linken distanzierte. 1979 kehrte er, inzwischen von seiner Frau getrennt, in die DDR zurück und studierte an der Humboldt Universität in Berlin weiter. 1983 übersiedelte er in die Bundesrepublik und lebte lange Zeit als Journalist und Herausgeber der Zeitschrift Desarrollo y Cooperación in Bonn. Zu dieser Zeit erschienen seine ersten beiden Bücher in deutscher Übersetzung (noch bevor sie auf Spanisch publiziert wurden): der Erzählband Ein Känguruh in Bernau (1984) und der Jugendroman Der Pfirsichkrieg (1985). Ebenfalls in Bonn lernte Ampuero seine jetzige Frau kennen, die damals Botschafterin von Guatemala war. Ein neuer Umzug führte die beiden 1993 zurück nach Chile. Im selben Jahr veröffentlichte Ampuero seinen ersten Kriminalroman, ¿Quién mató a Cristián Kustermann? (Der Schlüssel liegt in Bonn, 1993), der den »Premio de la Revista libros de El Mercurio« gewann und in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Nach längerem Aufenthalt in Stockholm lebt Roberto Ampuero heute mit seiner Familie in Iowa City/USA, wo er an der University of Iowa Kreatives Schreiben unterrichtet. Er zählt zu den erfolgreichsten chilenischen Autoren der Gegenwart.

Krimis von Roberto Ampuero:

Weitere Werke von Roberto Ampuero:

  • (1999) Nuestors años verde olivo
  • (2001) Der Pfirsichkrieg (Jugendroman)
    La guerra de los duraznos
  • (2003) Los amantes de Estocolmo
  • (2006) La historia como conjetura (Essays)
  • (2006) Pasiones griegas
  • (2010) La otra mujer

Seiten-Funktionen: