Robert Brack (Virginia Doyle)

Virginia Doyle ist Mitte 30 und lebt nach einer Lehrzeit in einem Hotel an der Cote d’Azur und einer Ausbildung zur Sommeliere in einem Londoner Restaurant mittlerweile in Maidstone (Grafschaft Kent), wo sie sich ganz dem Schreiben und der Corgi-Zucht hingibt. Der Serienheld ihrer in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angesiedelten historischen Kriminalromane ist der französische Meisterkoch und Amateurdetektiv Jacques Pistoux, der bislang sieben Abenteuer in England, auf dem Mittelmeer, auf Sizilien, in Wien, im Elsass, in Nürnberg und in Hamburg bestanden hat und sich zur Zeit auf einem Dampfschiff mit Ziel New York befindet.

Soweit die fiktive Biografie der Schriftstellerin Virginia Doyle, die in Wirklichkeit das Pseudonym von Robert Brack ist. Der am 4. Mai 1959 unter dem Namen Robert Gutberlet in Fulda geborene und seit 1981 in Hamburg lebende Autor hat zahlreiche Romane und Sachbücher zum Thema Hamburg verfasst hat und wurde mit dem »Marlowe« und dem »Deutschen Krimi-Preis« ausgezeichnet. Nach dem Studium der Soziologie wurde er Journalist und freier Autor.

Krimis von Virginia Doyle:

 

Krimis von Robert Brack:

mehr über Robert Brack & Virginia Doyle:

Seiten-Funktionen: