Künstliche Atmung von Ricardo Piglia

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1980 unter dem Titel Respiración artificial, deutsche Ausgabe erstmals 2002 bei Wagenbach.
Ort & Zeit der Handlung: Argentinien, 1990 - 2009.

  • Buenos Aires: Editiorial Pomaire, 1980 unter dem Titel Respiración artificial. 276 Seiten.
  • Berlin: Wagenbach, 2002. Übersetzt von Sabine Giersberg. ISBN: 3803131731. 219 Seiten.

'Künstliche Atmung' ist erschienen als Hardcover

In Kürze:

Ein junger Schriftsteller, Emilio Renzi, veröffentlicht sinen ersten Roman. der von einem Ehebruch aus den vierziger Jahren erzählt. Erst nach der Veröffentlichung lernt er den Protagonisten kennen, seinen Onkel Marcelo Maggi. Er entziffert Briefe eines Vorfahrens bei dem es sich um den Sekretär, des Mitte des 19. Jahrhundets herrschenden Diktators Rosas, Enrique Ossorio handelt. Bei dem Versuch, das Geheimnis Ossorios zu lösen, stoßen Renzi und sein Onkel auf weitere Spuren .

Ihre Meinung zu »Ricardo Piglia: Künstliche Atmung«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Künstliche Atmung

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: