Rex Miller

Rex Miller wurde als Rex Miller Spangberg am 25. April 1939 geboren. Er war bereits in jungen Jahren als DJ und Moderator im amerikanischen Rundfunk sehr erfolgreich. 1971 gründete er einen Versandshop für Popkultur-Trivia und Sammelstücke. Er arbeitete außerdem als Sprecher für Trickserien im amerikanischen Fernsehen. Sein erster Roman »Slob« wurde gleich für den Bram Stoker Award nominiert. Neben seinen Romanen schrieb er etwa fünfzig Kurzgeschichten, die in einschlägigen Horror- und Krimi-Anthologien veröffentlicht wurden. Rex Miller starb am 21. Mai 2004 an den Folgen eines Schlaganfalls.

Krimis von Rex Miller:

Chaingang-Reihe:
Fettsack / Im Namen des Todes Rezension
(1987)
Slob
Im Blutrausch  Rezension
(1988)
Frenzy
Profane Men
(1989)
Stone Shadow
(1989)
Iceman
(1990)
Slice
(1990)
Chaingang Rezension
(1992)
Chaingang
Butcher
(1994)
Savant
(1994)
Saint Louis Blues
(1992)

Seiten-Funktionen: