Rache von René Appel

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1998 unter dem Titel Tweestrijd, deutsche Ausgabe erstmals 2001 bei Nagel & Kimche.
Ort & Zeit der Handlung: Niederlande / Amsterdam, 1990 - 2009.

  • Amsterdam: Bakker, 1998 unter dem Titel Tweestrijd. 300 Seiten.
  • Zürich: Nagel & Kimche, 2001 Rachsucht. Übersetzt von Mirjam Pressler. ISBN: 3-312-00275-3. 316 Seiten.
  • München: Droemer Knaur, 2003 Rachsucht. Übersetzt von Mirjam Pressler. ISBN: 3-426-62124-X. 347 Seiten.
  • Münster: Spaß am Lesen, 2013. Übersetzt von Mirjam Pressler. ISBN: 978-3944668000. 12 Seiten.

'Rache' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Roy verdient sein Geld mit Autodiebstählen. Jede Nacht taucht er ab in die Halbwelt der Nutten und Kleinkriminellen von Amsterdam, ohne dass seine Freundin Manon etwas ahnt. Doch Roy hat keine glückliche Hand und verliert bei einem Überfall die Beute. Um an Geld zu kommen, begeht er in seiner Panik einen Mord – und kann ihn vor Manon nicht verheimlichen. Sie ringt sich dazu durch, bei der Polizei gegen ihn auszusagen. Als Roy unerwartet freikommt, muss Manon um ihr Leben fürchten …

Das meinen andere:

»Suspense für Fortgeschrittene.« (Neue Zürcher Zeitung)

Ihre Meinung zu »René Appel: Rache«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Rache

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: