Der zweite Stein von Regula Venske

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2013 bei Wittig.
Ort & Zeit der Handlung: Deutschland / Hamburg, 2010 - heute.

  • Kiel: Wittig, 2013. 149 Seiten.

'Der zweite Stein' ist erschienen als

In Kürze:

Kirchentag in Hamburg: Die Kul­tur­kirche Altona ist voll. Auch viele Prominente kommen zum Vortrag des Theologen-Ehe­paars Tauber-Sperling, de­ren neuer Ratgeber wieder ein Bestseller­ ist. Doch ein Podiums-Platz bleibt leer &
Am nächsten Morgen erlebt der Arbeits­kreis »Lesbisch-schwule Spiritualität« beim Frühgebet an der Alster den Schock fürs Leben: Sie finden die Leiche einer offensichtlich gesteinigten Frau. Ihr Kopf und Oberkörper sind mit einem weißen Laken verhüllt.
Den pensio­nier­ten Notfall­seel­sorger Carl Friedemann verband ein dunkles Geheimnis mit Ute Tauber. Um seine Schuld wiedergutzumachen, wird er aktiv. Das bringt ihn und andere in Gefahr.

Ihre Meinung zu »Regula Venske: Der zweite Stein«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der zweite Stein

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: