Die Frau mit dem roten Herzen von Qiu Xiaolong

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2002 unter dem Titel A loyal character dancer, deutsche Ausgabe erstmals 2004 bei Zsolnay.
Ort & Zeit der Handlung: China / Shanghai, 1990 - 2009.
Folge 2 der Oberinspektor-Chen-Serie.

  • New York: Soho, 2002 unter dem Titel A loyal character dancer. 351 Seiten.
  • Wien: Zsolnay, 2004. Übersetzt von Susanne Hornfeck. ISBN: 3-552-05319-0. 380 Seiten.
  • München: dtv, 2005. Übersetzt von Susanne Hornfeck. ISBN: 3423208511. 380 Seiten.

'Die Frau mit dem roten Herzen' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Kommissar Chens zweiter Fall: Zusammen mit einer attraktiven amerikanischen Kollegin ist der dichtende chinesische Kommissar einem Triadenmord und einer verschwundenen schwangeren Frau auf der Spur. Welches Schicksal hatte diese junge Frau, die während der Kulturrevolution zur Umerziehung aufs Land geschickt wurde? Das Rätsel um die männliche Leiche im weißen Seidenpyjama und die verschollene frühere Rotgardistin, deren Mann in New York als Kronzeuge vor Gericht steht, entführt den Leser von Qius Roman in die spannungsgeladene Welt des neuen China. Ein Muss für alle Krimi-Fans, denn »mit Qiu Xiaolong beginnt die moderne chinesische Kriminalliteratur«.

Ihre Meinung zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Kxmichael zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen« 16.08.2014
Hochinteressant, mein erster Kontakt mit Oberinspektor Chen. Gibt exzellenten Einblick in chinesische Verhältnisse in und um Shanghai.
Allein die Beschreibung der Örtlichkeit ist die Lektüre wert. Der Plot führt behutsam in Die sozialen Strukturen: Polizei, Partei, Triaden und Verhältnisse kleiner und großer Player der Gesellschaft ein.
Für mich, der wenig bewandert ist in chinesischer Kultur post Mao ein geradezu lehrreiche Geschichte.
finsbury zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen« 21.08.2010
Vor zwei Wochen gelesen. Wie Mylo meine ich, dass der erste Band besser war: Hier zieht es sich etwas, und die Beziehungsanbahnung zwischen der amerikanischen Kommissarin und Inspektor Chen wirkt teilweise etwas aufgesetzt.
Aber die Vermittlung der Atmosphäre macht Spannungs- und Plotmängel wett.
Allerdings muss man sich immer vor Augen führen, dass die Handlung zu Beginn der neunziger Jahre spielt und China seitdem schon wieder ganz anders geworden ist.

finsbury
mylo zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen« 13.09.2009
Dieser Teil 2 hält was man nach dem ersten Buch erwartet. Auch hier Taucht man wieder ganz Tief in China - insbesondere Shanghai - ein, fühlt die Kultur und schmeckt förmlich die beschriebenen Gerichte.
Ich geniese das Lesen dieser Geschichten mit Oberinspektor Chen seinem Hauptwchtmeister Yu, dessen Frau ujnd und und, alle kommen einem in dem zweiten Buch schon wie alte Bekannte vor.
Der Plot ist gut, wenn auch nicht ganz so spannendwie der erste Teil.
Freue mich nun auf meinen drittes Buch mit dem dichtenden Oberinspecktor aus Shanghai.

Dieses hier war mir 80 Punkte wert.
mylo zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen« 13.09.2009
Dieser Teil 2 hält was man nach dem ersten Buch erwartet. Auch hier Taucht man wieder ganz Tief in China - insbesondere Shanghai - ein, fühlt die Kultur und schmeckt förmlich die beschriebenen Gerichte.
Ich geniese das Lesen dieser Geschichten mit Oberinspektor Chen seinem Hauptwchtmeister Yu, dessen Frau ujnd und und, alle kommen einem in dem zweiten Buch schon wie alte Bekannte vor.
Der Plot ist gut, wenn auch nicht ganz so spannendwie der erste Teil.
Freue mich nun auf meinen drittes Buch mit dem dichtenden Oberinspecktor aus Shanghai.

Dieses hier war mir 80 Punkte wert.
plooge zu »Qiu Xiaolong: Die Frau mit dem roten Herzen« 14.10.2007
top es gibt bereits teil 4 habe sofort bestellt. bin asien fan kenne china hongkong japan und indonesien sehr gut.tauche mit diesen büchern in das land ein.
Ihr Kommentar zu Die Frau mit dem roten Herzen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: