Peter Emme

Pierre Emme, geboren als Peter Millwisch am 11. Juli 1943 in Wien, studierte nach der Matura zunächst 4 Semester an der »Hochschule für Welthandel«. 1964 wechselte er zu Jura an der Universität Wien, wo er 1971 promovierte.

Während des Studiums hatte er zahlreiche Nebenjobs als Zugsbegleiter, Reiseleiter, Hotelportier sowie in einer Versicherung. Zwischen 1973 und 1977 arbeitete er für ein deutsches Lebensmittelunternehmen, zunächst als Assistent der Geschäftsleitung, später als Geschäftsführer eines neu in Österreich gegründeten Unternehmens.

Ab 1978 war er als selbständiger Unternehmensberater und Marktforscher tätig, daneben bis 1984 auch als Redakteur einer Fachzeitschrift.

Pierre Emme starb völlig überraschend am 8. Juli 2008 in Wien.

Krimis von Pierre Emme(in chronologischer Reihenfolge):

Mario-Palinski:
Pastetenlust (2005)
Schnitzelfarce (2007)
Heurigenpassion (2006)
Würstelmassaker (2006)
Killerspiele (2007)
Tortenkomplott (2007)
Ballsaison (2008)
Florentinerpakt (2008)
Schneenockerleklat (2009)
Pasta mortale (2009)
Pizza letale (2010)
Diamantenschmaus (2010)
Zwanzig / 11 (2011)

Seiten-Funktionen: