Identitätlichkeiten von Pierre Boileau & Thomas Narcejac

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1959 unter dem Titel Usurpation d´identité, deutsche Ausgabe erstmals 1982 bei Rowohlt.

  • Paris: Club du livre policier, 1959 unter dem Titel Usurpation d´identité. Erstausgabe nur unter dem Namen Thomas Narcejac. 449 Seiten.
  • Paris: Hachette, 1980. ISBN: 2010075803. 360 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1982. Übersetzt von diverse. ISBN: 3-499-42600-5. 316 Seiten.

'Identitätlichkeiten' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Kurzgeschichten, in denen jeweils ein berümter Detektiv parodiert wird. Das Geheimnis von Nightingale Mansions – Sherlock Holmes Die Affäre Oliveira – Arsène Lupin Rache aus dem Jenseits – Pater Brown Lord Peter und das Hundehalsband – Lord Peter Wimsey Das Ungeheuer von Loch Bliss – Hercule Poirot Das Geheimnis des roten Luftballons – Ellery Queen The Saint in Frankreich – Simon Templar Maigrets vorletzter Fall – Kommissar Maigret Nachtlandung – Nacht und Nebel Die rote Orchidee – Nero Wolfe Ohne Blumen und Kränze Prost Neujahr! – Nestor Burma Halt die Ohren steif, Papa S.O.S, S.A.S. – Malko.

Ihre Meinung zu »Pierre Boileau & Thomas Narcejac: Identitätlichkeiten«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Identitätlichkeiten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: