Das Geheimnis von Eunerville von Pierre Boileau & Thomas Narcejac

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1973 unter dem Titel Le secret d´Eunerville, deutsche Ausgabe erstmals 1975 bei Ullstein.

  • Paris: Librairie des Champs-Élysées, 1973 unter dem Titel Le secret d´Eunerville. Erstausgabe erschien unter dem Namen Maurice Leblanc. 249 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1975. Übersetzt von Lothar von Versen. ISBN: 3-548-01706-1. 123 Seiten.

'Das Geheimnis von Eunerville' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Nicht alle Abenteuer des berühmten Gentlemangauners Arsène Lupin hat sein Biograph Maurice Leblanc bisher der Öffentlichkeit preisgegeben. Auch das Geheimnis von Eunerville blieb lange ungelüftet. Bis Lupin beim Einbruch in das alte Normannenschloss auf merkwürdige Dinge stieß: Falltüren, angesägte Leitern, Drogen im Wein, einen gefolterten Hausmeister und ein verängstigtes Mädchen. Der Urheber des Terrors bleibt lange im Dunkeln. Und als Arsène Lupin ihn entdeckt, nimmt das Unheil seinen Lauf.

Ihre Meinung zu »Pierre Boileau & Thomas Narcejac: Das Geheimnis von Eunerville«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Das Geheimnis von Eunerville

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: