Arsène Lupin sorgt für Gerechtigkeit von Pierre Boileau & Thomas Narcejac

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1977 unter dem Titel La justice d´Arsène Lupin, deutsche Ausgabe erstmals 1979 bei Ullstein.

  • Paris: Librairie des Champs-Élysées, 1977 unter dem Titel La justice d´Arsène Lupin. 251 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1979. Übersetzt von Anne-Gret Hasenclever. ISBN: 3-548-01962-5. 124 Seiten.

'Arsène Lupin sorgt für Gerechtigkeit' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die berühmte Familie wird anscheinend von einem Verrückten verfolgt. Den einzelnen Mitgliedern flattern Drohbriefe in Form von Papierschiffchen ins Haus. Sie verkünden: Du bist der Nächste! Niemeand nimmt die Drohung ernst. Bis der erste erstochen wird. Und wen verdächtigt die Polizei? Ausgerechnet Meisterdieb Arsène Lupin. Dabei ist auch er hinter dem Verrückten her. Denn eine schöne junge Frau soll das nächste Opfer des irren Mörders werden.

Ihre Meinung zu »Pierre Boileau & Thomas Narcejac: Arsène Lupin sorgt für Gerechtigkeit«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Arsène Lupin sorgt für Gerechtigkeit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: