Der Klosterwald von Petra Oelker

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2001 bei Wunderlich.

  • Reinbek bei Hamburg: Wunderlich, 2001. ISBN: 3805206909. 352 Seiten.
  • Augsburg: Weltbild, 2002. ISBN: 3828970346. 350 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003. ISBN: 3-499-23431-9. 347 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2004. ISBN: 3-499-23720-2. 347 Seiten.
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2007. Großdruck. ISBN: 978-3-499-33248-7. 540 Seiten.

'Der Klosterwald' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Vor dreißig Jahren hatte Felicitas Stern ihre Heimatstadt verlassen. Nun ist sie als Äbtissin des evangelischen Möldenburger Klosters zurückgekehrt. Sechs Monate nach ihrem Amtseintritt hat sie sich an ihre neue Aufgabe gewöhnt und ist mit sich, Gott und der Welt zufrieden: Die neun Konventualinnen respektieren ihre neue Leiterin, und endlich werden dank eines spendablen Mäzens die spätgotischen Wandmalereien im Refektorium restauriert. Der Herbst ist idyllisch – bis eines Nachts im Klosterwald eine Leiche gefunden wird, oder das, was nach Monaten unter modrigem Laub von ihr übrig ist …

Ihre Meinung zu »Petra Oelker: Der Klosterwald«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der Klosterwald

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: