Peter-Paul Zahl

Peter Paul Zahl, geb. 1944, verbrachte neun Jahre in der DDR, elf in West-Deutschland, elf in West-Berlin, zehn im Knast und lebt seit 1985 auf Jamaika. Er hat neun Kinder (darunter drei Stieftöchter) in fünf Ländern. Förderpreis für Literatur der Freien und Hansestadt Bremen 1980; Deutscher Krimipreis 1994; zahlreiche Romane, Gedichtbände, journalistische Veröffentlichungen

Krimis von Peter-Paul Zahl(in chronologischer Reihenfolge):

Fraser:
Der schöne Mann (1994)
Nichts wie weg (1995)
Miss Mary Huana / Todesdroge Cannabis (1995)
Lauf um dein Leben (1996)
Im Todestrakt (2004)
Kampfhähne (2005)
Der Domraub (2002)

Seiten-Funktionen: