Paul Eddy

Paul Eddy wurde am 14. Dezember 1944 in Leamington Spa/England geboren. Mit 15 brach er die Schule ab und absolvierte eine Lehre bei der Lokalzeitung seines Heimatortes in den Midlands. Danach zog er nach London und schlug sich einige Jahre als freier Journalist durch, bis er eine Anstellung bei der Sunday Times bekam. Er schrieb 25 Jahre lang für britische Zeitungen und wurde bekannt durch seine Reportagen und seine Sachbücher. Seine Themen waren Spionage, Krieg und internationaler Drogenhandel. Seine Erfahrungen als Undercover Journalist macht er sich nun zunutze für seine Romanreihe »Grace Flint«.
Nach einem längeren USA-Aufenthalt lebte Paul Eddy zuletzt in Südfrankreich. Er starb nach schwerer Krankheit kurz vor Vollendung seines 65. Lebensjahres am 10. Dezember 2009 in einem Londoner Krankenhaus.

Krimis von Paul Eddy:

  • Sachbücher
    • (1976) Destination Disaster: From the Tri-motor to the Dc-10 the Risk of Flying
    • (1978) Plumbat Affair
    • (1982) Falkland. Der Krieg vor den Toren der Antarktis
      Falklands War
    • (1988) Der Kokainkrieg
      The Cocaine Wars: Murder, Money, Corruption And the World’s Most Valuable Commodity
    • (1991) Hunting Marco Polo: Pursuit And Capture of Howard Marks
    • (2000) Cold Case 110

Seiten-Funktionen: