Patricia Moyes

Patricia Moyes wurde am 19. Januar 1923 in Dublin/Irland als Patricia Pakenham-Walsh geboren und wuchs in England auf. Ihre Schulausbildung erhielt sie an der Overstone Mädchenschule in Northhampton.
Als der 2. Weltkrieg ausbrach, trat sie der WAAF, dem weiblichen Fliegerregiment, bei. In dieser Zeit begann sie, kleine Sketche für die Unterhaltung der Truppen zu schreiben.
Nach dem Krieg lernte sie Peter Ustinov kennen, der sie als technische Assistentin für den Film School for secrets anheuerte. Die nächsten acht Jahre war sie seine persönliche Assistentin. Von 1953 bis 1958 war sie Mitherausgeberin der Vogue, übersetzte Theaterstücke und beteiligte sich am Drehbuch von School of Scoundrels.
Ihren ersten Inspektor Tibbet-Roman schrieb sie in Frankreich, während sie sich von einem Ski-Unfall erholte.
Patricia Moyes war zweimal verheiratet. Ihr zweiter Mann James Haszard war Jurist am Internationalen Gerichtshof in Den Haag und später beim Internationalen Währungsfond in Washington. Nach seiner Pensionierung ließ sich das Paar auf Virgin Gorda, der größten der britischen Virgin Islands, nieder, wo Patricia Moyes am 2. August 2000 starb.

Krimis von Patricia Moyes: 

Seiten-Funktionen: