Undercover von Patricia Cornwell

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2008 unter dem Titel The Front, deutsche Ausgabe erstmals 2008 bei Hoffmann und Campe.
Ort & Zeit der Handlung: USA, 1990 - 2009.
Folge 2 der Win-Garano-Serie.

  • New York: G.P. Putman's Sons, 2008 unter dem Titel The Front. ISBN: 978-0399154188. 180 Seiten.
  • Hamburg: Hoffmann und Campe, 2008. Übersetzt von Andrea Fischer. ISBN: 978-3-455-40117-2. 176 Seiten.
  • München: Goldmann, 2011. Übersetzt von Andrea Fischer. ISBN: 978-3-442-47011-2. 192 Seiten.
  • [Hörbuch] Hamburg: Hoffmann & Campe, 2008. Gesprochen von Herbert Schäfer. gekürzt. ISBN: 978-3-455-30651-4. 3 CDs.

'Undercover' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze:

Die Staatsanwältin Monique Lamont kennt keine Skrupel, wenn es gilt, ihre Karriere voranzutreiben. Darüber ist sich der Ermittler Win Garano im Klaren, als er von ihr den Auftrag erhält, den Mord an Janie Brolin aufzuklären. Ist die blinde Engländerin 1962 das erste Opfer des berüchtigten Boston Strangler geworden, wie die Staatsanwältin vermutet? Zwei Jahre lang zog dieser Mann eine Blutspur durch Massachusetts, mehr als ein Dutzend Frauen verloren durch ihn ihr Leben. Für Win Garano wirkt dies jedoch wie eine Fußnote der Kriminalgeschichte. In Cambridge und Umgebung werden jeden Tag neue Verbrechen begangen, um die sich der Ermittler viel dringender kümmern müsste. Zum Beispiel um die Serie von Banküberfällen, bei denen der Täter keinerlei Fingerabdrücke hinterlässt, obwohl er nie Handschuhe trägt. Was Win Garano anfangs nur wie ein bizarres Machtspiel seiner eiskalten Vorgesetzten vorkommt, ruft bald Kräfte auf den Plan, mit denen er nicht gerechnet hat: Scotland Yard, das FBI und den Heimatschutz. Aber auch die Mafia.

Ihre Meinung zu »Patricia Cornwell: Undercover«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Sabine zu »Patricia Cornwell: Undercover« 02.12.2010
Ich habe noch nie ein Buch gelesen das so zusammenhanglos und durcheinander ist wie dieses.

Die Autorin springt in der Story als würde sie schneller Denken als Schreiben und vergisst dabei leider dem Leser mitzuteilen warum sich diese oder jene Wendung in der Story ergibt. Ganz zu schweigen davon das man ihr absolut nicht mehr folgen kann.

Man wird von Kapitel zu Kapitel verwirrter und fragt sich nach dem Sinn des ganzen und warum man sich das üebrhaupt antut. Ich habe es zu ende gelesen damit ich wenigstens behaupten kann es nicht aufgegeben zu haben.

Aber wenn man Kay Scarpetta kennt versteht die Welt nicht mehr wie Patricia Cornwell in der Lage ist ein so banales Buch wie dieses zu schreiben.

Sorry aber es ist absolut NICHT empfehlenswert.
Ihr Kommentar zu Undercover

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: