Das Schweigen der Lämmer von Thomas Harris

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1988 unter dem Titel Silence of the Lambs, deutsche Ausgabe erstmals 1990 bei Heyne.

  • New York: St. Martin’s Press, 1988 unter dem Titel Silence of the Lambs. 338 Seiten.
  • München: Heyne, 1990. Übersetzt von Marion Dill. 357 Seiten.
  • München: Heyne, 1991. Übersetzt von Marion Dill. ISBN: 3-453-05136-X. 357 Seiten.
  • München: Piazza, 1999. Übersetzt von Marion Dill. ISBN: 3-453-17073-3. 407 Seiten.
  • Augsburg: Weltbild, 2004. Übersetzt von Marion Dill. ISBN: 3898971058. 303 Seiten.
  • München: Heyne, 2006. Übersetzt von Marion Dill. 382 Seiten.
  • [Hörbuch] München: Heyne, 1999. Gesprochen von Hansi Jochmann. gekürzt. ISBN: 3-453-17050-4. 3 CDs.
  • [Hörbuch] Köln: Random House Audio, 2006. Gesprochen von Hansi Jochmann. ISBN: 386604562X. 4 CDs.

'Das Schweigen der Lämmer' ist erschienen als HardcoverTaschenbuchHörbuch

In Kürze: 

»Die Faszination des Bösen« - Nur ein Mann kann dem FBI noch helfen, den geistesgestörten Frauenmörder »Buffalo Bill« zu finden: Dr. Hannibal Lecter, der wegen einer Reihe von Verbrechen in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik verwahrt wird. Die junge FBI-Agentin Clarice Starling soll ihn verhören …

Ihre Meinung zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

quaker zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 30.09.2013
Sehr gutes Buch. Zu Beginn bin ich zwar etwas schwierig reingekommen, weil mir der Charakter der Clarice Starling nicht sonderlich gefallen hat, aber dem Zeitpunkt, wenn die Handlung etwas Fahrt aufnimmt ein super spannender Thriller. Die Figur des Hannibal Lecters ist einfach grandios dargestellt.

Den Vorgänger "Der rote Drache" finde ich allerdings noch einen Tick besser.
Toyota zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 06.03.2012
Das Buch ist bei weitem nicht so gut wie der Film. Meistens ist es ja anders herum. Das kann ich hier leider nicht bestätigen. Nur die Detailtreue, die kann kaum ein Film darstellen. Mir ist die Spannung auf der Strecke geblieben und die paar Sequenzen haben es leider auch nicht rausgerissen. Aber trotzdem ist es ein must have für jeden Krimifan
Die einzig wahre Clarice zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 01.02.2011
Ich bin elf Jahre alt und seit ich das Schweigen der Lämmer gelesen habe ,bin ich ein Riesen-Fan . Ich habe Wirklich schon viele Krimi und Thriller gelesen, aber so faszinierend !Es ist Hannibal Lecter , der mich so unglaublich faszinierd ! Und Clarice Starling , irgendwie mag ich sie , sie ist mein Vorbild . Es ist einfach toll ! Hannibal und Clarice FOREVER !Super ! Spannend ! Toll ! Genial ! Amüsierend ! Großes Lob an Thomas Harris !
0 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
lolli zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 21.12.2010
Das Schweigen der Lämmer ist mein absolutes lieblings Buch und ich hab in letzter Zeit viele gute Bücher gelesen. Harris beschreibt so viel, dass man denkt, man hätte es selbst miterlebt. Besonders die Gespräche von Lecter und Starling haben mir gut gefallen. So wie ich es sehe wird Lecter bei jedem Buch sympatischer. Ich hab das Buch innerhalb von drei Tagen durchgelesen und so schnell lese ich sonst nie. Ich kann euch nur sagen ich habs gelesen und bin begeistert.
Alexandra1981 zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 06.09.2008
Auch wenn ich gerade dabei bin dieses Buch zu lesen, möchte ich es trotzdem bewerten (habe es vor ein paar Jahren schon einmal "inhaliert". Das Schweigen der Lämmer gehört mit Abstand zu den besten Büchern, die ich in meinem bisherigen Leben gelesen habe. Meines Erachtens stellt es schon fast ein Kunstwerk dar. Ich finde es unbegreiflich, wie Harris in der Lage ist so viele Details zu beschreiben, ohne auch nur einen Ansatz von Langeweile aufkommen zu lassen. Ohne Blutrünstig zu sein, kommt alleine bei den Gesprächen von Starling und Lecter eine kaum auszuhaltende Spannung zum Vorschein und die Charakteren erscheinen einem fast, als würde man sie bereits viele Jahre kennen. Angst macht es mir aber dennoch, dass ich das Gefühl habe, mit Hannibal Lecter zu symphatisieren. Aber ich bin der Meinung, genau DAS ist von Harris auch gewollt.
Kurz und gut...LESEN!!!
2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
sue82 zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 19.07.2008
Ein geniales Buch, das seinen Vorgänger Roter Drache noch toppt. Eine tolle, spannende, fesselnde Geschichte mit herausragenden Protagonisten.

Fazit: Absolut zu empfehlen!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Loic zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 06.11.2007
Dieses Buch ist einfach genial.
Dr. Lecter ist gut beschrieben und seine Diskusionen sind sehr interresant gemacht. Man erfährt viel über Clarice Starlings Leben und keine Seite ist langweilig geschrieben. Selbst ohne sehr vielen Grausamen Szenen ist ihm die grußelige atmosphäre die vom anfang bis zum Schluss vorhand ist gelungen. Man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Sehr empfehlenswert!!
Gruß Loic
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
morgaine zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 04.11.2007
Was soll ich dazu sagen? "Das Schweigen der Lämmer" ist der Thriller schlechthin. Es gibt viele gute bis sehr gute Thriller, aber so wie Thomas Harris seinen Lecter beschreibt und darstellt, so ausgefeilte Dialoge und eine so sauber recherchierte Story hab ich seither nicht wieder gelesen. Die psychologischen Duelle zwischen Starling und Lecter sind - glaube ich - einzigartig. Überhaupt hinterläßt das Aufdecken menschlicher Abgründe und tiefer Ängste in diesem Buch mehr Unbehagen und Beklemmung als manch schauerliche Mordorgie. Genial.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Böhse Onkelz Fan zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 21.02.2007
Also ich behaupte mal dass das Schweigen der Lämmer eines der besten Bücher ist die ich bis jetzt gelesen hab (das sind ziemlich viele). Ich finde dass die Spannung verdammt gut über das ganze Buch verteilt ist. Es sind außerdem gut die Zusammentreffen von Clarice und Hannibal beschrieben. Bei einigen Szenen musste ich immer mal eine Pause machen um mir die Szenen die beschrieben worden noch mal durch den Kopf gehen lassen (wie der die Polizisten verstümmelt hat) (krank!). Aber auch der Film ist voll gut auch wenn es zwei drei mal ganz kleine Unstimmigkeiten mit dem Buch gibt.
annika zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 19.02.2007
Also ich muss sagen, ich war auch total begeistert von dem Buch. Es ist verständlich, jedoch auch sehr spannend und zum nachdenken anregend geschrieben. Leider kann ich aber nix zum film sgane, da ich ihn nocht nicht gesehn hab, würd ich aber gern mal. Das Buch ist auf jeden fall empfehlenswert!
Jana Leichsenring zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 31.01.2007
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen.Es ist wirklich Klasse und wieder einmal bestätigt sich,dass ein Buch oft viel besser ist als ein Film.
Tobi zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 22.01.2007
Ist auch schon etwas her seit ich "Das Schweigen der Lämmer" gelesen habe .... Aber ich meine auch das dass Buch eine sehr tiefgehende Thematik hatte und man viel zum Nachdenken angeregt wurde .... Es war vllt. nicht unbedingt so spannend umgesetzt an manchen Stellen aber die Persönlichkeiten der Charaktere waren total fesselnd und das Buch ist trotz einiger Spannungsschwankungen einfach ein genialer Psycho-Thriller ...

Gruß

Tobi
2 von 2 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Lucipher zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 16.05.2006
Das buch ist gut geschrieben und die thematik sowie der aufbau der geschichte einmalig.
die person des Dr. Hannibal Lector
ist eine geniale Persönlichkeit und ich finde das das buch im film genial umgesetzt wurde und hopkins genau die richtige wahl war.
einfach weiterempfehlen!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
honnney zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 18.04.2006
ich habe das buch auch sehr gut gefunden, jedoch habe ich mir mehr erwartet. von verschiedenen personen habe ich gehört, dass der film der HaMMER und einfach spannend ist und viele die auch das buch gelesen haben sagten es sei noch furchteinflössender... ich habe mich beim harry potter lesen oft mehr gefürchtet...vielleicht liegt es daran, das thomas harris einfach öfter nachdenklichere teile einbaut und mit etwas komplizierterer sprache schreibt?!
trotzdem habe ich schon lange kein so gutes buch gelesen!!!
silvi zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 26.01.2006
also ich finde, HANNIBAL als buch einfach phänomenal! besonders die ausgefeilten dialoge und gedankengänge zwischen bzw. von clarice starling und hannibal lecter hatten mir am besten gefallen. doch die thrillerverfilmung "Hannibal" ist mit julianne moore meiner meinung nach nicht optimal besetzt. julianne moore in ehren, aber die wahre starling ist und bleibt doch wohl immer jodie foster! das buch schweigen der lämmer und hannibal finde ich einfach wunderbar geschrieben, manchmal brutal, dann wieder tiefgründig und nachdenklich. einfach eine gute mischung. aber die filme unterscheiden sich so krass voneinander, dass man sich schon fragen muss, ob es sich denn um die gleiche geschichte handelt! das schweigen der lämmer-ein voller erfolg, Hannibal jedoch ist einfach ein wenig zu oberflächlich für meinen geschmack dargestellt und ein wenig verkorkst. die spannung wird immer wieder aufgebaut, bricht aber jedoch schnell wieder in sich zusammen,... aber alles in allem muss ich sagen, die literatur über hannibal lecter ist einsame klasse, die dazugehörigen filme-recht verschieden. aber das schweigen der lämmer war ein voller erfolg! spitzenklasse!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Dragulia zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 17.09.2005
Ich hab vor kurzer Zeit den Film zu "Schweigen der Lämmer" gesehen und war total begeistert. Darum hab ich mir jetz mal Zeit für den Roman genommen und ich muss zugeben, dass ich total fasziniert angesichts des detallierten Schreibstils von Thomas Harris bin! Ich wünsche allen, die das Buch lesen, bzw. den Film sehen, viel Spaß dabei!
Nina zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 16.07.2005
Ich lese sehr viel und muss sagen "Das CShweigen der Lämmer" ist eines der besten Bücher überhaupt. Harris lässt alle seine Figuren 'in gleichem Glanz' erstrahlen und widmet sich jedem einzelnen. Manchmal ist es zwar etwas schwer geschrieben und nicht leicht zu verstehen aber ich würde dieses Buch wirklich jedem empfehlen. Auch wenn man den Film schon gesehen hat!
Dragongirl zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 20.05.2005
An dem Buch haben mich vorallem die zwei Gesichter Lecters besonders in ihren Bann genommen. Auf der einen Seite ein hoch intelligenter Mann der sich in den Köpfen anderer Menschen perfekt auskennt und im Gegensatz dazu die pure Brutalität die plötzklich hochkommt ohne seinen Pulschlag besonders zu erhöhen.
Seppel zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 20.05.2005
"Das Schweigen der Lämmer" ist einfach ein genial geschriebenes Buch, was nicht nur spannend unterhält, sondern auch über die prezise Arbeit des FBIs und andere gerichtsmedizinische Dinge informiert. Mir haben vor allem die intelligenten Dialoge zwischen Lecter und starling sowie das geschickte Handeln lecters gefallen! Einfach ein tolles Buch!!!
xXx zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 17.05.2005
Diese Buch kann man nur mit einem Wort beschreiben: WAHNSINN! Ich habe schon viele Bücher gelesen aber dieses übertrifft alles. Der Film ist grenzgenial. Genau wie die Schauspieler Jodie Foster und Sir Anthony Hopkins!
asti aka big a zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 20.12.2004
dieses buch hat mir mehr schlaflose nächte bereitet als der film.obwohl ich zuerst den film gesehen habe, und danach erst das buch gelesen habe, hat das buch an spannung du brutalität nichts verloren.
trine zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 24.10.2004
Dieses Buch ist einfach NUR genial!!als ich es das erste mal laß,war ich vielleicht gerade mal 12...soviel spannung in 408 seiten,bemerkenswert!!das schweigen der lämmer ist einfach ein muss!!!!wer es nicht gelesen hat sollte das auf jeden fall nachholen-so ein buch findet man nicht oft-thomas harris hat´s einfach drauf!!!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Blue eyes zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 31.08.2004
ich habe das buch gelesen und war einfach nur erstaunt das es auch gute bücher gibt. das schweigen der lämmer ist einfach ein meisterwerk. was ich am besten finde sind die gespräche zwischen starling und lecter. ich find gut das das buch zum ende hin nochmal richtig zunimmt an spannung und nich erschlafft.
kann mir mal jemand sagen ob roter drache vor oder nach das schweigen der lämmer erschien?
Jones zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 06.06.2004
Thomas Harris ist einfach einer der besten Autoren schlechthin! Ich habe alle seine Bücher gelesen und finde sie ohne Ausnahme brillant! Was "Das Schweigen Der Lämmer" auszeichnet, sind neben der Spannung auch die inneren Konflickte der Personen und der Versuch jedes einzelnen, das jeweils für ihn Beste "herauszuschlagen".
übrigens ist "blutmond kein Buch von Thomas Harris, sondern die erste Verfilmung von "Roter Drache"
anonym zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 06.05.2004
Das Buch ist eines der Besten das ich je gelesen habe. Es fand besonders gut, dass nicht nur die Taten des SErienkillers im Mittelpunkt standen sonder auch Clarices "Kindheitstrauma".
Cornelia zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 04.03.2004
Genau wie "Roter Drache" ein Spitzenthriller. den man einfach gelesen haben muß. Sogar mein Sohn, der sonst gar nicht liest, hat ihn verschlungen.
Mag.Irene Mlekusch zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 03.03.2004
Ein Klassiker! Auch wer den Film schon kennst sollte das Buch lesen, denn es eröffnen sich neue Aspekte.
Simone zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 26.01.2004
Ich persönlich liebe das buch und den film...
einige meiner freunde halten mich für verrückt oder auch krank... aba allein wie T.Harris es geschireben hat ist ein pluspunkt.. das buch ist ein muss.. wie Dr.Lector mit clarice redet... und ihr nach und nach hilft.. ich glaube ich fange erst garnicht an zu schwärmen... diese buch muss man einfach gelesen haben....
Steve zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 29.12.2003
Eigentlich lese ich gar nicht so gerne. Da wir aber in der Schule ein referat über ein Buch halten müssen, bin ich angefangen das Schweigen der Lämmer zu lesen. Weil es so spannend ist konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen und hatte das Buch schon nach einer Woche durch. Bald werd ich auch noch die "Fortsetzungen" von Hannibal lesen.
Jan Felix Bergmann zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 11.04.2003
Ich könnte das Buch in der Luft zerreißen. Die dämliche, zu weilen peinlich einfallslose Schreibweise hat unterstes Groschenromanniveau. Am meisten nervt mich die Pseudo Psychologie von Hannibal Lecter. Bei dem ganzen schwachsinnigen Geschwafel kommt mir die Galle hoch. Ich könnte kotzen. Wenn ich ihnen einen Rat geben darf,(sofern man das Buch gekauft hat) gehen sie zu ihrem Bücherregal reißen Sie es raus, gehen Sie in den Garten, legen Sie es auf den Boden und dann zünden sie an.
Frontside_2002 zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 18.01.2003
Das Buch ist 3mal besser als der vorgänger "Roter Drache". Die Person und der Charakter von Dr. Lecter ist einfach genial und perfect in Scene gesetzt. Kaltblütigkeit, psychische Abgründigkeit und Intelligenz machen Dr. Lecter zu einer unberechenbaren und faszinierenden Person.
Yves zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 04.12.2002
Das Schweigen der Läemmer ist ein Buch das in jedes Buchregal gehört. Ein grandioses Meisterwerk zwischen Genie und Wahnsinn. Atemberaubend.
Dave zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 16.11.2002
Thrill pur. Jedoch nicht mit "Roter Drache" vergleichbar.
Gangster zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 02.11.2002
Das Buch war von Anfang bis zum Schluss Spannend mir hat besonders die Stelle gefallen, in der Hanniball Lecter ausbricht
Hans Willy zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 22.10.2002
Ein super Buch und Jody Forster, sowie Anthony Hopkins in der Verfilmung unübertroffen
titosen zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 30.09.2002
Ein echtes Hammerbuch. Eine Muß für jeden, für den Gänsehaut Normalität ist. Gehört in jeden guten Bücherschrank, dierekt neben die Bibel. Noch nie hat Wortgewandheit mich so gefesselt.
Lecter ist ein scharfsinnig wie nie jemand zuvor und ein linguistischer Poet fern der Normalität.
Christian Mayer zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 23.09.2002
Gefiel mir so gut, dass ich es inzwischen dreimal gelesen habe.
Es ist gleichzeitigt Spannend und Schonungslos.
Aber die Figur Jack Grawford hat mir in Roter Drache besser gefallen.
Sabrina zu »Thomas Harris: Das Schweigen der Lämmer« 13.09.2002
Ein sehr fesselndes und spannendes Buch. Fängt man an zu lesen hört man garnicht mehr auf.
Nichts für schwache Nerven.
Dieses Buch ist ein muß für jeden der starke Nerven hat.
Ihr Kommentar zu Das Schweigen der Lämmer

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: