José Carlos Somoza

Das Rätsel des Philosophen

Hätte Sherlock Holmes im antiken Griechenland gelebt, er hätte genau wie Herakles Pontor vor einem Rätsel gestanden: Ein Junge liegt tot auf der Straße, angeblich von Wölfen zerfetzt, und doch stimmt ein winziges Detail nicht. Denn jeder würde beim Ansturm einer Wolfsmeute instinktiv die Hände hochreißen, zum Schutz vor das Gesicht halten. Warum aber sind die Arme des Toten unversehrt? Herakles Pontor, der in Athen als Rätsellöser bekannt ist, mag nicht an die Erklärungen des Arztes glauben. Beunruhigt macht er sich gemeinsam mit Diagoras, dem Lehrer des Jungen, auf die Jagd nach dem Mörder. Doch dem scheint ein Opfer nicht zu genügen, und ehe Herakles Pontor sich versieht, schwebt er selbst in Lebensgefahr.

'Das Rätsel des Philosophen' in mein Bücherregal stellen 'Das Rätsel des Philosophen' bestellen bei amazon.de

Diese Benutzer haben Das Rätsel des Philosophen in ihrem Bücherregal

et-juergen moli Liam Ahotep
gelesen gelesen gelesen gelesen
82° 76° 90° 87°
tedesca charly123 katefansler Afortunada
gelesen gelesen gelesen gelesen
85° 50°
Eska Bio-Fan AM001 fritzdoedl
ungelesen ungelesen ungelesen ungelesen
Hermione bluesbetty DasKleineSchwarze Sandrasa
ungelesen ungelesen ungelesen ungelesen
gertraud
ungelesen

Seiten-Funktionen: