Jean-Patrick Manchette

Blutprinzessin

1950: Ein junges Mädchen, Alba Black, Nichte eines Waffenhändlers, wird entführt und schwer verwundet in ein isoliert stehendes Haus am Meer gebracht. Dort kommt es zu einem blutigen Schußwechsel: Ein Mann dringt ein, tötet zwei der Entführer und ergreift - selbst verletzt - die Flucht. Der dritte Entführer macht sich mit dem Mädchen davon. 1956: Eine junge renommierte Photoreporterin und Kriegsberichterstatterin, Ivory Pearl, zieht sich für ein Jahr nach Kuba in die Sierra Maestra zurück. Dort wird sie zum Objekt einer Serie von Manipulationen. Sie trifft auf ein verwahrlostes Mädchen, von dem man sie glauben macht, es handle sich um Alba Black. Sie macht Fotos von dem Mädchen und schickt sie an einen Freund, einen gewissen Samuel Farakhan, der für den französischen Geheimdienst arbeitet. Plötzlich wird Ivory, ohne es zu ahnen, zu einer Schachfigur im blutigen Spiel von westlichen Geheimdiensten und internationalen Waffenhändlern. Die Erzählung erweitert nach und nach ihren Blickwinkel auf die politischen Ereignisse des Jahres wie die Erhebung der castristischen Bewegung, den Algerienkrieg, den Ungarnaufstand ...

'Blutprinzessin' in mein Bücherregal stellen 'Blutprinzessin' bestellen bei amazon.de

Diese Benutzer haben Blutprinzessin in ihrem Bücherregal

FrankDef nordkommission Buttig lev25
gelesen gelesen gelesen ungelesen
85° 70° 100°
stepphahn Cthulhu Stefan83 Christin77
ungelesen ungelesen ungelesen ungelesen
Loll
ungelesen

Seiten-Funktionen: