James M. Cain

Es begann in Sacramento

Am Ufer des Sacramento in Kalifornien begegnet der wilde Held Roger Duval zum erstenmal der verführerischen, aber skrupellosen Schönheit Morina. Roger hat sich während des Bürgerkriegs als Spion der Südstaaten verdingt und geht im Fluss schwimmen. Als er auf einen Raddampfer klettern will, verfängt er sich und droht in die Schaufeln zu geraten. Eine junge Frau an Bord rettet ihn - Morina! Als sie bald darauf des Diebstahls überführt wird, hilft er ihr heimlich von Bord. Tagelang verbringen sie in einem Holzhaus am Flussufer. Seitdem ist Roger ihr verfallen. Auch als sie ihn verlässt und er erfährt, dass sie eine Prostituierte ist, kann er sie nicht vergessen. Er quittiert seinen Dienst und findet Morina schließlich in einem wüsten Saloon in Nevada wieder. Aber sie weist ihn ab, da sie inzwischen einen reichen Verehrer hat, der sie heiraten will.  Roger wird zum Glücksspieler, Rausschmeißer im Saloon, Arbeiter in einem Erzbergwerk und zum Erpresser. Er wiegelt die Arbeiter auf, verrät sie jedoch, als ihm ein gutbezahlter Job von den Ausbeutern der Minen angeboten wird. Bei einem Überfall erschießt er aus Versehen - seinen reichen Nebenbuhler. Morina, die sich endlich zu ihrer Liebe bekennt, flieht mit ihm. Sie leben in einer verlassenen Mine, entdecken und verlieren ein großes Zinnvorkommen und überfallen einen Geldtransport. Roger wird bei dem Raubüberfall zum Mörder. Wieder gejagt, fliehen die beiden mit ihrer Beute ins Gebirge. Hier tötet Roger Duval, ohne es zu wollen, den Menschen, der ihm zum Schicksal wurde. Gebrochen wartet er auf die Verfolger, vor deren Eintreffen er seinem sinnlos gewordenen Leben selbst ein Ende machen will. 

'Es begann in Sacramento' in mein Bücherregal stellen 'Es begann in Sacramento' bestellen bei amazon.de

Diese Benutzer haben Es begann in Sacramento in ihrem Bücherregal

Thanatos
ungelesen

Seiten-Funktionen: