Friedrich Ani

Die Erfindung des Abschieds

Ein neunjähriger Junge ist verschwunden. Nachdem sein Vater die Familie verlassen hatte, wurde der Großvater immer mehr zur Vertrauensperson. Jetzt ist der Großvater gestorben und der Junge weggelaufen. Die Mutter wendet sich voller Verzweiflung an die Polizei. Öffentlichkeit und Medien sind in höchstem Alarmzustand. Doch das zuständige Dezernat 11 unter Leitung von Karl Funkel hat selbst Probleme : Die Komissarin Sonja Feyerabend und ihr Kollege Martin Heuer bangen um einen ihrer wertvollsten Mitarbeiter. Er, der "Seher" genannt, hat sich nach einem Einsatz mit tödlichem Ausgang in eine Hütte im Wald zurückgezogen und plagt sich mit Selbstvorwürfen. Seit neun Monaten ist er schon beurlaubt, und gerade jetzt, im Fall des verschwundenen Jungen, würde er so dringend gebraucht.

'Die Erfindung des Abschieds' in mein Bücherregal stellen 'Die Erfindung des Abschieds' bestellen bei amazon.de

Diese Benutzer haben Die Erfindung des Abschieds in ihrem Bücherregal

ElmarZimmermann Gobli morus64 kianan
gelesen gelesen gelesen gelesen
70° 87° 87° 90°
Anfangsverdacht Eglfinger Liz60 hsk65
gelesen gelesen gelesen gelesen
85° 80° 80° 80°
booksrmylife ottinho1 MartinNowosad Lillyfloh
gelesen gelesen gelesen gelesen
40°
SteAndreas hippilein gertraud sonja100
gelesen ungelesen ungelesen ungelesen
84°

Seiten-Funktionen: