Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 6 von 6

Schauplatz: Tschechien / Prag
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 6

Sternstunde der Mördervon Pavel Kohout

92° bei 9 Stimmen

Prag in den Wirren der letzten Monate der deutschen Besatzung: Der tschechische Kommissar Beran und sein Assistent Morava stehen vor einer heiklen Aufgabe. Gemeinsam mit dem deutschen Oberkriminalrat Buback sollen sie den Mord an einer deutschen Generalswitwe aufklären. Doch welche Rolle spielt Buback? Ist er nur ein Spitzel, dessen Aufgabe nicht in der Aufklärung des Mordfalls liegt, sondern vielmehr darin herauszufinden, wie tief die Prager Kriminalpolizei in den Widerstand gegen die deutschen Besatzer verstrickt ist? Unterdessen schlägt der Mörder wieder zu, ein psychopathischer Serientäter, der zwischen deutschen und tschechischen Opfern keinen Unterschied macht. Aber als im Mai 1945 der Aufstand gegen die Besatzer ausbricht, geht es längst nicht mehr nur um einen Mörder ... Sternstunde der Mörder ist der erste und bisher einzige Kriminalroman des tschechischen Dramatikers und Politikers. Pavel Kohout hat die tschechische Stadt Prag im Jahr 1945 während der letzten Tage der deutschen Besatzung zum Schauplatz einer Mordserie auserkoren. Die Mehrdeutigkeit des Buchtitels fällt sofort ins Auge, denn die tschechische Hauptstadt erlebte in den letzten Tagen des Naziterrors die blutigsten Kämpfe des Zweiten Weltkriegs. Als am 9. Mai die Rote Armee in der Moldau-Metropole eintrifft, sind dem Aufstand bereits mehr als 1600 Tschechen, 900 Deutsche und 500 Russen zum Opfer gefallen. Inmitten eines Bombardements ist die deutsche Baronin Elisabeth von Pommern das erste Opfer eines Serienmörders. Da ein tschechischer Täter vermutet wird, kommt es zu einer Kooperation der Protektoratspolizei mit der deutschen Ordnungsmacht. Die Gestapo hat so einen Vorwand gefunden, den Feind auszuspionieren. Doch dem Mörder kommt es nicht auf die Nationalität seiner Opfer an, sondern darauf, wie er tötet. Sein nächstes Arrangement vollzieht er an der Tschechin Barbora Pospíchalová, deren Zurschaustellung er allerdings durch einen versehentlichen Wohnungsbrand vernichtet. Und danach trifft es zwei Frauen, die die Gräber ihrer gefallenen Ehemänner besuchen. Verfolgt der nun als "Witwenschlächter" titulierte Mörder seine Beute vom Friedhof aus? [...]

direkt zum Buch Pavel Kohout: Sternstunde der Mörder auf deutsch erschienen: 1997

Böhmisches Blutvon Philip Kerr

87° bei 19 Stimmen

September 1941: Reinhard Heydrich, Polizeigeneral und stellvertretender Reichsprotektor in Böhmen und Mähren, lädt Bernie Gunther zu einem geselligen Wochenende in sein Landhaus bei Prag ein. Weil Bernie weiß, dass man Heydrichs Einladungen besser nicht ausschlägt, nimmt er sie an. Doch dann wird im Haus eine Leiche gefunden - in einem Zimmer,das von innen abgeschlossen ist. Es war offenbar Mord. Aber wie konnte der Täter entkommen? Bernie muss den Fall lösen, und er muss es schnell tun. Wenn er es nicht schafft, ist nicht nur sein Ruf in Gefahr, sondern auch der von Heydrich. Und Männer wie er verlieren nur äußerst ungern ihr Gesicht. Im September 1941 beginnt der nazideutsche "Blitzkrieg" an der Ostfront seinen Schwung zu verlieren. Die sowjetische Armee zeigt trotz enormer Verluste keine Auflösungserscheinungen, sondern beginnt sich neu zu formieren. In den besetzten Gebieten lässt der Widerstand trotz drakonischer Strafmaßnahmen nicht nach. Auch in der ehemaligen Tschechoslowakischen Republik, die von den Nazis als "Protektorat Böhmen und Mähren" dem Großdeutschen Reich einverleibt wurde, machen Spione und Saboteure den neuen Machthabern zu schaffen. Drei sehr aktive, "Drei Könige" genannte Agenten konnten sogar nach Berlin einsickern. Dort wurden zwei von ihnen inzwischen entlarvt, doch "Melchior" ist weiterhin auf freiem Fuß. Nachdem er in der Ukraine Zeuge des systematisch betriebenen Judenmordes wurde, quittierte Bernhard Gunther den Sicherheitsdienst. Er hat sich in die innere Emigration begeben und arbeitet wieder als Kommissar für die Kriminalpolizei in Berlin. Doch SS-General Reinhard Heydrich, auch als Polizist Gunthers oberster Dienstherr, hat den aufmüpfigen aber fähigen Ermittler nicht vergessen. Um ihn an seine Abhängigkeit zu erinnern, lässt Heydrich Gunther nach Prag kommen, wo er gerade sein Schreckensregiment als "Reichsprotektor" begonnen hat. [...]

direkt zum Buch Philip Kerr: Böhmisches Blut auf deutsch erschienen: 2014

Das Parsifal-Mosaikvon Robert Ludlum

83° bei 34 Stimmen

"Das Parsifal-Mosaik" ist der Roman über einen Mann, der aus Bruchstücken das Bild eines unglaublichen Täuschungsmanövers zusammensetzt, das - sollte es je gelingen - alle internationalen Verträge außer Kraft setzt und die Welt in den nuklearen Krieg stürzen würde. Michael Havelock, als Mikhail Havlicek in dem tschechischen Dod Lidice geboren, wird als Zwölfjähriger aus Prag herausgeschmuggelt und findet Aufnahme in den Vereinigten Staaten. Aber das furchtbare Geschehen der Vergangenheit brennt in ihm weiter. Damit die Schüsse von Lidice nie mehr möglich werden, bricht er kurzerhand seine glänzende Universitätslaufbahn ab, um Agent zu werden. Sein Spezialgebiet: Spionage und Überläufer. Von nun an besteht sein Leben aus einem unablässigen Kampf ums Überleben. Da bekommt er in Prag eine neue Mitarbeiterin zugeteilt: Jenna Karras. Und je mehr er sich in diese Frau verliebt, desto mehr verblassen die Schatten der Vergangenheit. Michael Havelock steht an der entscheidenden Wende seines Lebens... [...]

direkt zum Buch Robert Ludlum: Das Parsifal-Mosaik auf deutsch erschienen: 1982

Engelsfallvon Helena Reich

77° bei 10 Stimmen

Prag im Goldrausch: mörderisch, atmosphärisch und fesselnd ... Ein toter Alchemist, ein verschollenes Manuskript und eine Geheimgesellschaft, die vor nichts zurückschreckt. Das sympathische Team Andel & Nebeský ermittelt weiter - und muss diesmal schneller sein als die junge Journalistin Larissa Khek. Prag, Grand Hotel »Alchymist«: Ein toter Antiquar wird gefunden, neben ihm eine fast leere Flasche mit einem rätselhaften Elixier und eine Tarotkarte. Kommissar David Andel und sein Partner Inspektor Otakar Nebeský tippen auf Giftmord. Die Leiche einer älteren Dame, entdeckt im Keller ihrer Villa. Im Wohnzimmer an der Wand: eine Tarotkarte. Alle Spuren führen zu einem geheimnisvollen Orden von Alchemisten und den verschollenen Seiten des Voynich-Manuskripts. Doch auch die Journalistin Larissa Khek wittert eine große Story, recherchiert - und bringt sich damit in tödliche Gefahr ... [...]

direkt zum Buch Helena Reich: Engelsfall auf deutsch erschienen: 2009

Die Rache der Baumeistervon Milos Urban

76° bei 21 Stimmen

In den letzten Tagen des 20. Jahrhunderts kommt es in Prag zu einer Serie mysteriöser Mordanschläge. Ein Mann baumelt bewusstlos im Glockenturm der Apollinarius-Kirche, an der Brücke von Nusle wird eine Frau erdrosselt aufgefunden....Die Attentate haben eines gemeinsam: Sie sind ausnahmslos in der mittelalterlichen Neustadt begangen worden, in unmittelbarer Nähe bedeutender gotischer Bauwerke. Kvetoslav Svach wird mit der Aufklärung der Fälle betraut. Als leidenschaftlicher Kenner des Mittelalters faszinieren ihn die sonderbaren Tatorte. Ein rätselhafter Mäzen aus Lübeck, der einige Kirchen des Viertels nach gotischem Vorbild restaurieren will, scheint bei der Aufklärung eine Schlüsselfigur zu sein. Und welche Rolle spielt jene geheime Bruderschaft, die ihr Leben streng nach den Gesetzen des 14. Jahrhunderts einrichtet? Ein spannender Kriminalroman, der zugleich stimmungsvolle Einblicke in Leben und Architektur der Goldenen Stadt gibt. [...]

direkt zum Buch Milos Urban: Die Rache der Baumeister auf deutsch erschienen: 2001

Nasses Grabvon Helena Reich

76° bei 22 Stimmen

Sommer 2002. Das Jahrhunderthochwasser hat ganz Prag überflutet. Als der Pegel der Moldau allmählich wieder sinkt, schwimmen der Feuerwehr im Fußgängergeschoss der Metro unter dem Wenzelsplatz Särge entgegen. Gibt es etwa einen Friedhof unter der Altstadt? Nein, denn die Särge sind leer - bis auf einen: darin ruht eine Mumie. Kriminalkommissar David Andel, die Pathologin Magdalena Axamit und die Reporterin Larissa Khek haben alle Hände voll zu tun, um die Identität der rätselhaften Leiche zu entschlüsseln, die 25 Jahre zuvor eines gewaltsamen Todes gestorben ist ... Nasses Grab ist das erste Buch der gebürtigen Tschechin Helena Reich. In dem Interview am Ende des Romans erfährt man, dass die Jahrtausendflut in Prag, die 2002 auch in Deutschland verheerende Schäden angerichtet hat, tatsächlich Särge aus der U-Bahn geschwemmt hat. Die damalige Journalistin der "Prague Post" deckte durch Recherchen das Geheimnis auf, was sich dahinter verbarg. Da sich allerdings keiner der Befragten zitieren lassen wollte, verarbeitete Helena Reich die Geschichte nicht zu einem Artikel, sondern zu einem Kriminalroman. Mitten im Zentrum der "goldenen Stadt" spült die überlaufende Moldau einen morbiden Fund an die Oberfläche, der die Prager Feuerwehr verunsichert; Särge. Sie sind leer, bis auf einen, der eine mumifizierte Leiche beherbergt. Wer ist der Tote und wann ist er gestorben? Wie kommt er in einen Sarg, der in der Metro verborgen war? Der Polizeichef Oberst Kohout hat schon genug Probleme mit dieser Überschwemmung und keine Lust, sich auch noch um eine mysteriöse Leiche zu kümmern. Also leitet er sie an das archäologische Institut weiter. [...]

direkt zum Buch Helena Reich: Nasses Grab auf deutsch erschienen: 2008

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: