Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 10 von 17

Schauplatz: Kapstadt
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 10

Tod vor Morgengrauenvon Deon Meyer

91° bei 137 Stimmen

In Kapstadt wird der Antiquitätenhändler Jan Smits mit einem Schuss in den Hinterkopf geradezu hingerichtet. Sein Safe ist ausgeraubt worden, das Testament fehlt, und die Kugel stammt aus einer ungewöhnlichen Waffe. Privatdetektiv Zed van Heerden, ein ehemaliger Cop, hat nur sieben Tage Zeit, Licht in die Sache zu bringen, sonst geht die Witwe leer aus und das gesamte Erbe fällt an den Staat. Merkwürdig nur, dass das Leben des Toten erst 1983 zu beginnen scheint... Der südafrikanische Autor Deon Mayer ist auf der Krimi-Couch kein Unbekannter mehr: Sein Roman Das Herz des Jägers wurde im Oktober 2005 zum "Volltreffer" gewählt. Und - Ehre, wem Ehre gebührt - in Folge erhielt dieses Buch den Deutschen Krimi-Preis 2006 (2. Platz Kategorie International). Tod vor Morgengrauen ist der unmittelbare Vorgänger, geschrieben bereits im Jahre 2000, in Deutscher Übersetzung erstmals bei Knaur 2003 veröffentlicht, 2006 erneut auf Deutsch beim Aufbau-Verlag erschienen. Auch dieser Krimi hat bereits seine Lorbeeren geerntet, er wurde in Südafrika als Fernsehserie produziert. Die Hauptfigur ist diesmal Zatopek van Heerden, ehemaliger Polizist, jetzt ein heruntergekommener Privatdetektiv. Gleich zu Beginn landet er nach einer Schlägerei betrunken im Knast. Sein Anwalt holt ihn zum wiederholten Male aus der Haft, und er hat auch gleich einen Auftrag zur Hand: Die Anwältin Hope Beneke möchte Zatopek engagieren. Der Mann ihrer Klientin, ein Antiquitätenhändler, wurde brutal gefoltert und ermordet, sein Safe geplündert. Dabei ist auch das Testament abhanden gekommen, welches seine Frau als Alleinerbin festsetzt. Van Heerden soll diesen Fall aufklären und dabei das Testament finden, denn es sind nur sieben Tage Zeit, dann fällt das Vermögen an den Staat. [...]

direkt zum Buch Deon Meyer: Tod vor Morgengrauen auf deutsch erschienen: 2003

Kap der Finsternisvon Roger Smith

90° bei 162 Stimmen

Jack Burn, gestrauchelter amerikanischer Glücksspieler, ist mit seiner hochschwangeren Frau und seinem Sohn in Kapstadt untergetaucht. Dort wird die Familie Opfer eines willkürlichen Gewaltverbrechens, verübt von Mitgliedern einer Gang. Benny Mongrel, gerade aus dem Gefängnis entlassen und als Wachmann tätig, schöpft Verdacht, als er beobachtet, wie die Gangster in Burns luxuriöses Haus einsteigen, Schüsse fallen und beide nicht wieder auftauchen. Burns Inkognito droht aufzufliegen, und es beginnt ein aufreibendes Katz-und-Maus-Spiel mit Gatsby, einem bigotten, rassistischen Polizisten, der seinerseits die staatliche Antikorruptionseinheit im Nacken hat. Ein atemloser Showdown führt mitten ins Gangland, in die Cape Flats, die riesigen, labyrinthischen Vorstadtslums ... Wirft man einen Stein ins Wasser, schlägt er Wellen. Da kann das Leben noch so beschaulich geplant, die Familienplanung mit besten Vorsätzen angegangen worden sein. Burn und seine Frau trägt eine dieser Wellen bis nach Kapstadt in Südafrika, wo sie unter falschem Namen ihrem alten Leben zu entrinnen suchen, in dem sie in Amerika zu ertrinken drohten. Roger Smith lässt uns in seinem Erstling nicht viel Zeit. Er reißt uns mitten in eine Story, bei der es einzig und allein ums Überleben geht. Kapstadt nennt er selbst die Hauptstadt der Vergewaltigung und des Verbrechens und so verwundert es nicht, dass Burn als Familienvater zwei Eindringlinge sogleich ermordet, die seine schwangere Frau in ihrem Haus bedrängen. Smith schneidet seine Story schnell. Wie im Film reißt er die Geschichte in Szenen auf, beleuchtet die Handlung in Gegenschnitten und setzt die überhitzten Pole zum Grande Finale zusammen. Atemlos springt er zwischen Figuren und Schauplätzen hin und her und entwickelt neben dem Psychogramm eines Gehetzten das Bild einer südafrikanischen Gesellschaft, die gelernt hat, am Rand des Abgrunds das Leben abzugrasen. [...]

direkt zum Buch Roger Smith: Kap der Finsternis auf deutsch erschienen: 2009

Die Unschuld stirbt, das Böse lebtvon Paul Mendelson

89° bei 1 Stimmen

In Kapstadt werden in einem Müllcontainer die Leichen zweier Halbwüchsiger gefunden – nackt und in Plastikfolie gewickelt. Die Obduktion ergibt: Die Jungen hatten jahrelang keine Sonne gesehen. Sie wurden sexuell missbraucht. Jeder der beiden ist an einem Schuss direkt ins Herz gestorben. Senior Superintendent de Vries erkennt sofort die Verbindung zu einem Fall, an dem er seinerzeit fast zerbrach. Damals verschwanden Kinder weißer Polizisten. Verdächtige finden sich schnell. Aber de Vries hat zunehmend das Gefühl, manipuliert zu werden. Seine Ermittlungen werden behindert. Hierarchien und Hautfarben scheinen wichtiger als die Lösung des Falls. De Vries holt sich daraufhin nicht ganz legale Unterstützung von außen. Und dann fällt der Name eines Mannes, der schon damals sein Gegner war ... Mitarbeiter eines Bauernmarktes in der Nähe von Kapstadt finden zwei in Plastikfolien eingewickelte Kinderleichen in einem Müllcontainer. Colonel Vaughn de Vries vom South African Police Service (SAPS) ist schnell am Fundort, um diesen ungewöhnlichen Fall zu übernehmen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei den Toten um zwei der drei 2007 entführten weißen Polizistensöhne handelt, nach denen so lange erfolglos gesucht wurde. Die schier unendlichen Ermittlungen sind für de Vries ein berufliches Trauma, deshalb setzt er jetzt alles daran, den dritten Jungen noch lebend zu finden. Indizien führen ihn zu einem Weingut, dessen Besitzer sich in Widersprüche verwickelt. Doch dem erfahrenen Polizisten wird schnell klar, dass er nicht nur einen Einzeltäter suchen muss. Aber im von Korruption verseuchten SAPS gibt es offensichtlich mehr Bremser für seine Ermittlungen, als de Vries auch nur erahnen kann. [...]

direkt zum Buch Paul Mendelson: Die Unschuld stirbt, das Böse lebt auf deutsch erschienen: 2016

Der traurige Polizistvon Deon Meyer

89° bei 155 Stimmen

Der Polizist Mat Joubert hat alles verloren. Seine Frau starb bei einem Polizeieinsatz. Seitdem ist er unfähig, seinen Dienst zu verrichten. Doch dann kommt ein neuer Chef in die Abteilung, um mit modernen Methoden erfolgreich zu sein. Gleichzeitig versetzt eine mysteriöse Mordserie ganz Kapstadt in Aufregung. Mit einer deutschen Waffe aus dem 19. Jahrhundert werden gezielt Anschläge verübt. [...]

direkt zum Buch Deon Meyer: Der traurige Polizist auf deutsch erschienen: 2005

killer countryvon Mike Nicol

88° bei 19 Stimmen

Die Reichen und Schönen auf Südafrikas gefährlichen Straßen zu schützen – das ist der Job von Mace Bishop und Pylon Buso. Zwei frühere Waffenschmuggler, die aus der Angst anderer Profit schlagen. Und die vor allem hoffen, dass ihre düstere Vergangenheit sie nicht einholt. Doch dann steigen sie in einen dubiosen Grundstückshandel ein, um Geld zu waschen. Und plötzlich sind ihnen zwei Männer auf den Fersen: ein korrupter Politiker und ein Auftragskiller. Und Mace muss einen zwielichtigen Geschäftsmann in Berlin treffen. Ihr Leben und das ihrer Familien gerät aus den Fugen. Und hinter allem scheint eine alte Bekannte zu stecken: Die Anwältin Sheemina February hat eine Rechnung mit den beiden offen. Killer Country ist der zweite Teil der "Rache-Trilogie" des südafrikanischen Autors Mike Nicol. Eins vorweg: Es macht wenig Sinn, hier mit der Lektüre einzusteigen, ohne das zurecht hochgelobte Payback gelesen zu haben. Die Hauptcharaktere sind dieselben wie in Teil eins. Auf der einen Seite haben wir Mace Bishop und Pylon Buso, die beiden ehemaligen Waffenhändler und jetzigen Sicherheitsfirmen-Betreiber, auf der anderen Seite ihre Kontrahentin, die Rachegöttin Sheemina February, die jetzt als Anwältin des dubiosen Unterweltbosses Obed Chocho ihr verhängnisvolles Netz weiterspinnt. Wie der Rezensent in seiner Besprechung zu Payback schon anklingen ließ, sind die Grenzen zwischen Gut und Böse stets verschwommen. Die vermeintlich Guten (Mace und Pylon) haben sich nach der Beendigung ihrer Tätigkeit als Waffenhändler ja nicht verwandelt wie weiland der biblische Saulus, der zum Paulus wurde. Sah es in Payback noch so aus, als seien die beiden durch äußere Umstände in eine Verteidigungsposition gedrängt und gezwungen, sich ihrer Haut zu wehren, übernehmen sie in Killer Country einen weitaus aktiveren Part. Unzufrieden mit ihrem derzeitigen Job, der ihnen und ihren Familien eigentlich ein gutes Einkommen sichert, lockt sie das dicke Geld. Ein großer Landstrich an Südafrikas Westküste soll in ein Golfressort umgewandelt werden. Mace und Pylon haben gute Chancen, dabei als Hauptinvestoren mitzumischen. Leider ist auch Gangsterboss Chocho an diesem Projekt interessiert und der geht über Leichen. Seine beiden Auftragskiller Spitz und Manga räumen alles weg, was im Wege steht. [...]

direkt zum Buch Mike Nicol: killer country auf deutsch erschienen: 2012

Sieben Tagevon Deon Meyer

88° bei 58 Stimmen

Bennie Griessel ist zurück. Seine Beziehung zu seiner Frau ist endgültig gescheitert, doch er hat eine neue Liebe Alexa Barnard, die ehemals erfolgreiche Sängerin. Alexa, die wie Benny dem Alkohol verfallen war, arbeitet an einem Comeback. Benny versucht an ihrer Seite zu sein doch dann wird von einem Heckenschützen auf offener Straße ein Polizist ins Bein geschossen. Was soll dieses Attentat? Bald erhält die Polizei E-Mails, in denen der geheime Schütze verkündet, dass er jeden Tag auf einen Polizisten schießen wird, bis der Mord an einer jungen Anwältin aufgeklärt wird. Griessel hat sieben Tage, um den Mord an Hanneke Sloet aufzuklären. Die Uhr tickt. Bennie Griessel, gestürzter, mit sich und der Welt hadernder Held aus Der Atem des Jägers und Dreizehn Stunden, hat seit fast einem Jahr keinen Alkohol mehr angerührt. Auch seine neue Freundin Alexa Barnard, einst eine erfolgreiche Sängerin, ist seit mehreren Monaten trocken. Der bevorstehende Abend ist deshalb ein besonderer: Alexas Comeback steht bevor.  Doch daraus wird nichts, denn Bennies Kommandeur bestellt ihn zum Dienst. Ein Heckenschütze droht, alle 24 Stunden auf einen Beamten in Kapstadt zu schießen, sollte die Polizei nicht endlich den Mörder der erfolgreichen Juristin Hanneke Sloet verhaften. Angeblich, so behauptet der Attentäter, stehe der Mörder unter dem Schutz der südafrikanischen Politik.  Tatsächlich aber scheinen die mit dem Fall betrauten Beamten trotz intensivster Bemühungen nicht einen einzigen Hinweis auf Sloets Mörder gefunden zu haben, zumindest ist dies Bennies Erkenntnis, nachdem er sich durch die Ermittlungsakten gewühlt und die Gespräche mit Sloets Angehörigen und Kollegen wiederholt hat. [...]

direkt zum Buch Deon Meyer: Sieben Tage auf deutsch erschienen: 2012

Galgenbergvon Margie Orford

88° bei 2 Stimmen

Auf einem illegalen Baugelände in Kapstadt werden Hunderte Skelette gefunden, die seit Jahrzehnten ungestört am Fuß des Gallows Hill liegen, wo einst die berüchtigten Galgen standen. Doch ein Fund passt nicht zu den anderen: Der Körper einer jungen Frau liegt zusammengekrümmt in einer kleinen Kiste. Wer ist diese Frau im grünen Kleid? Wer wollte ihren Tod? Captain Riedwaan Faizal und Profilerin Clare Hart ermitteln. Je näher sie der Identität der Toten kommen, desto mehr geraten sie in die Schusslinie. Denn es gibt jemanden, der das Geheimnis bewahren will ... um jeden Preis. Eine Obdachlose stirbt auf einer Baustelle im südafrikanischen Kapstadt. Was für die Polizei zunächst wie ein Routinefall aussieht, entwickelt sich zum Albtraum: Unweit der Leiche wühlt der Hund der Toten ein altes Massengrab frei. Vor zweihundert Jahren verscharrte man hier diejenigen, die an den Galgen von Gallows Hill, Kapstadts einstiger Richtstätte, starben. Dem Bauherrn kommt der Fund höchst ungelegen. An dieser Stelle sollen Luxuswohnungen für Parlamentsmitglieder entstehen. Weder beim Grundstückskauf noch bei der Auftragsvergabe ging es mit rechten Dingen zu; Politik und Wirtschaft bilden in Südafrika eine durch Korruption verschmolzene Einheit. Da der störrische und vor allem unbestechliche Captain Riewaan Faizal von der Einheit für organisierte Kriminalität den Fall übernimmt, wird die Sache nicht unter den Teppich gekehrt. Stattdessen bringt die Untersuchung des Massengrabes eine Holzkiste zum Vorschein, in der das Skelett einer erst vor zwei Jahrzehnten erschlagenen Frau liegt. [...]

direkt zum Buch Margie Orford: Galgenberg auf deutsch erschienen: 2013

Blutiges Erwachenvon Roger Smith

87° bei 91 Stimmen

Ein höllisch heißer Sommer in Kapstadt. Das amerikanische Ex-Model Roxy und ihr Mann Joe, ein zwielichtiger Waffenhändler, werden überfallen. Joe wird verwundet, und als die schwarzen Gangster mit seinem Wagen verschwunden sind, handelt Roxy kurz entschlossen und erschießt ihren Mann. Die beiden Gangster, die plötzlich unter Mordverdacht stehen, schwören auf Rache. Doch unverhofft findet Roxy einen Beschützer, den farbigen Billy Afrika, der allerdings seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Und sie alle haben Piper im Nacken, einen liebesbesessenen Psychopathen, der brutal entschlossen ist, sich das zu holen, was er für sein Eigentum hält. Wer glaubt, sich hinter der Schönheit verstecken, sich mit ihr eine sichere Zukunft aufbauen zu können, greift zu kurz. Als Roxy ihren Mann erschießt, sieht sie darin den einzigen Ausweg, um sich für all die Schmach zu rächen, die sie erlitten hat. Dass sie dabei dummerweise zwei Männer aus den Cape Flats als Täter angibt, bringt eine Lawine ins Rollen, die Schicksale miteinander verstrickt, deren Leben aufgehört hat zu pulsieren, die aus der Kälte, den Ruinen verflossener Zuversicht agieren. Niemand ist verschont geblieben, jeder trägt auf seine Weise Wunden zu Markte. Die nächste Generation wird im Schlepptau der Alten, mittels eines liebeskranken, integeren Polizisten bereits seelisch zugrunde gerichtet, indem ein Junge schreckliche Gräuel besichtigt, ein Vater seinen Sohn zum Unsichtbarsein verdammt. Band Roger Smith im Kap der Finsternis seine Figuren in die Verzweiflung anderer ein, in deren Untergang und setzte sie nacheinander in ein Boot, das führerlos in einem Meer voller Gewalt trieb, hat er in seinem neuen Roman der Hölle einen Namen gegeben: Piper. [...]

direkt zum Buch Roger Smith: Blutiges Erwachen auf deutsch erschienen: 2010

Zuluvon Caryl Ferey

87° bei 12 Stimmen

Als Kind ist Ali Neumann, alias Zulu, nur knapp den Inkatha-Milizen entkommen. Und noch nicht einmal seine Mutter weiß, um welchen Preis er überlebte ... Mittlerweile Chef der Kriminalpolizei von Kapstadt, kämpft er einen einsamen Kampf gegen die Gewalt, gegen Elend, Aids und die Gangs in den Townships. Aber als am Fuß des Tafelbergs die Tochter eines früheren Rugby-Stars ermordet aufgefunden wird, lernt Zulu das Verbrechen in einer ganz neuen Dimension kennen. Eine unbekannte Designerdroge scheint ihn auf die richtige Spur zu führen. Er kann nicht ahnen, in welches Wespennest er damit sticht. Denn auch wenn das Apartheitsregime von der offiziellen Bühne verschwunden ist, die alten Mächte operieren aus dem Hintergrund. In Anlehnung an das gleichnamige Kap hat der deutsche Krimi-Autor D.B. Blettenberg seinen 2006 erschienenen Südafrika-Roman Land der Guten Hoffnung genannt. "Hoffnung" heißt in der Sprache der Zulu "Zaziwe". Mit diesem Wort ist auch der zweite Teil des vorliegenden Thrillers aus der Feder des Franzosen Caryl Férey überschrieben. Gibt es Hoffnung für oder in Südafrika? Viele Jahre nach der Überwindung der Apartheid sieht es immer noch düster aus an der Südspitze Afrikas. Nicht nur Ausländer wie Blettenberg und Férey, sondern auch die bei uns bekannten südafrikanischen Autoren berichten von fortwährender Verelendung und sich ausweitender Gewalt in den großen Städten. Die Probleme in der Post-Apartheid-Gesellschaft sind nicht weniger geworden. Sie haben sich nur verlagert. Die Armen sind arm geblieben und werden immer ärmer – eine Entwicklung wie wir sie aus allen Ländern her kennen. Zu den wohlhabenden Weißen hat sich jetzt in Südafrika eine schwarze Mittel- und Oberschicht etabliert, die die vom Volke erkämpften Freiheiten zu nutzen wusste. Das Gros der schwarzen Stadtbevölkerung lebt weiterhin in den während der Apartheid-Zeit entstandenen Townships unter menschenunwürdigen Verhältnissen. Dort ist wenig Hoffnung zu finden. Wie schwer, ja fast aussichtslos Polizeiarbeit in diesem multiethnischen Milieu ist, zeigt Caryl Férey in Zulu. [...]

direkt zum Buch Caryl Ferey: Zulu auf deutsch erschienen: 2010

Würdevon Andrew Brown

81° bei 13 Stimmen

Belüge deinen Nächsten wie dich selbst Kapstadt, die Mutterstadt Südafrikas, die Schöne mit den vielen Gesichtern. Während im Schatten des Tafelbergs Flüchtlinge ums Überleben kämpfen, korrupte Polizisten ihr Gehalt aufbessern und das organisierte Verbrechen blüht, frisst der Alltag an Richard Calloways Glück: Eine triste Vorstadtidylle, eine eintönige Ehe und Dinnerparties, auf denen man sich nichts zu sagen hat. Doch dann übernimmt der Anwalt einen Fall, der sein Leben für immer verändern wird: Ein russischer Geschäftsmann soll einen Jungen überfahren haben. Der Augenzeuge ist verschwunden. Und die Aktenlage ist undurchsichtig. Als Richard dann auch noch auf die sinnliche nigerianische Einwanderin Abayomi trifft, wagt er sich Schritt für Schritt hinaus aus seinem Alltag. Doch auch der kleinste Schritt kann ein Schritt zu viel sein. Und manchmal gerät man in einen Strudel, aus dem es kein Entkommen gibt. Gegen Ende des 15. Jahrhunderts passierten die ersten Seefahrer auf ihrem Weg von oder nach Indien die südlichste Spitze Afrikas. Schon aus dieser Zeit stammt der Name "Kap der Guten Hoffnung", aber wegen der gefährlichen auflandigen Winde wurde es auch "Kap der Stürme" genannt. Hoffnung und Sturm kennzeichnen auch die leidvolle Geschichte des Territoriums, das heute die Republik Südafrika ausmacht. Jahrhunderte der Harmonie wechselten zu Jahrhunderten des Sturms, als sich die ersten Kolonisten in der Kapregion niederließen. Unterdrückung der einheimischen Bevölkerung und Ausbeutung aller Ressourcen für eine kleine weiße Minderheit währten bis in die 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Der interne Druck von der Straße (Aufstände, Streiks) und eine unüberhörbare Kritik der Weltöffentlichkeit führten zur Abschaffung der Apartheitsgesetze und zu ersten freien Wahlen für die Gesamtbevölkerung. Nicht ohne Stolz präsentiert sich das Land in diesem Jahr als Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft. Im Gefolge dieses Ereignisses hat auch das deutsche Verlagswesen seinen Blick nach Südafrika gewandt und eine Vielzahl von Werken südafrikanischer Schriftsteller veröffentlicht. Im Krimi/Thriller-Bereich haben sich in jüngster Zeit neben dem hochgeschätzten Dauerbrenner Deon Meyer einige Newcomer etablieren können, deren Romane einen ungeschönten Blick auf den Alltag in Südafrika werfen. Da das Krimigewerbe eine ziemlich "weiße" Domäne ist. verwundert es nicht weiter, dass sich zu den bekanntesten Autoren – genannt seien Margie Orford, Roger Smith und Andrew Brown- mit Malla Nunn nur eine Farbige gesellt. [...]

direkt zum Buch Andrew Brown: Würde auf deutsch erschienen: 2010

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: