Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 3 von 3

Schauplatz: Bari
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 3

Reise in die Nachtvon Gianrico Carofiglio

88° bei 145 Stimmen

Avvocato Guido Guerrieri, frisch geschieden und geschüttelt von einer tiefen Lebenskrise, übernimmt einen fast aussichtslosen Fall: Er verteidigt einen des Mordes angeklagten Immigranten aus dem Senegal, der ohne seine Hilfe verloren wäre. Es beginnt ein nervenzerreißender Kampf gegen rassistische Vorurteile, eine voreingenommene Justiz und eine erdrückende Last von Indizien... Reise in die Nacht (im Original Testimone inconsapevole) vom Gianrico Carlofiglio ist der Auftakt einer Serie von Gerichtskrimis mit Avvocato Guido Guerrieri, der im süditalienischen Bari, der Hauptstadt Apuliens, seine Klienten und Fälle vor Gericht vertritt. Der Leser kann von dieser Serie ein besonders hohes Maß an Authentizität erwarten, denn der Autor ist selbst als Richter im Bereich der Mafiaprozesse tätig gewesen und kennt sich daher besonders gut im italienischen Rechtssystem aus. Man darf gespannt sein, ob es Gianrico Carlofiglio gelingen wird, eine interessante und vielschichtige Hauptfigur zu schaffen, das italienische Rechtssystem glaubwürdig und kritisch darzustellen und zugleich über spannende Rechts- und Kriminalfälle unterhaltsam zu erzählen. Avvocato Guido Guerrieri kann mit sich und seinem Leben durchaus zufrieden sein, er besitzt eine gut gehende Anwaltskanzlei, ist verheiratet und sein gesellschaftliches Leben ist in Ordnung. Seine Arbeit ist moralisch nicht immer ganz einwandfrei und er gönnt sich hin und wieder eine Affäre, was ihn aber keineswegs belastet, er ist nicht besser oder schlechter als andere Männer, die auf die vierzig zugehen. [...]

direkt zum Buch Gianrico Carofiglio: Reise in die Nacht auf deutsch erschienen: 2006

In freiem Fallvon Gianrico Carofiglio

85° bei 93 Stimmen

Verzweifelt sucht Martina Fumai nach einem Anwalt. Doch niemand will sie vor Gericht vertreten. Denn der Mann, der Martina heimlich verfolgt und misshandelt, ist der Sohn eines gefürchteten Richters. Niemand in Bari würde es wagen, sich gegen ihn zu stellen. Niemand - bis auf einen. Avvocato Guido Guerrieri ist sofort bereit, Martina zu helfen. Nicht zuletzt deshalb, weil er von der jungen Frau fasziniert ist, die ihn in Martinas Namen um Hilfe bittet: Gekleidet in Jeans und schwarze Lederjacke stellt sie sich ihm als "Schwester Claudia" vor. Von nun an begleitet die jedem Klischee widersprechende Nonne den Anwalt bei seinen Ermittlungen. Und Guido Guerrieri findet nach und nach nicht nur heraus, wie er gegen Martinas psychopathischen Exfreund vorgehen muss, sondern auch, welches Geheimnis die rätselhafte Claudia umgibt... Die Mafia ist nicht mehr, was sie einmal war. Wahrscheinlich ist sie heutzutage nicht einmal viel mehr als ein aufgescheuchter Hühnerhaufen von Möchtegern-Halbweltlern, die hier und da mal ein wenig erpressen, Waffen schieben, Drogen dealen und bei günstiger Gelegenheit auch schon mal den ein oder andern Mord begehen. Aber das alles scheint nicht mehr so stramm organisiert und tief verwurzelt in der süditalienischen Gesellschaft zu sein, wie es noch vor wenigen Jahrzehnten der Fall war. Oder wie sonst könnte ein "Anti-Mafia-Staatsanwalt" oder "Mafiajäger" die Zeit und vor allem die Ruhe finden, Kriminalromane zu schreiben? Und auch noch ausgerechnet so gute Romane, wie es ein Gianrico Carofiglio zustande bringt. In freiem Fall ist der zweite auf Deutsch erscheinende Krimi des Italieners, der in punkto Qualität deutliche Akzente setzt. [...]

direkt zum Buch Gianrico Carofiglio: In freiem Fall auf deutsch erschienen: 2007

Trügerische Gewissheitvon Gianrico Carofiglio

71° bei 6 Stimmen

Bari - eine Leiche wird mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Der Fall ist eindeutig: Der junge Mann, der beim Verlassen des Tatorts gesehen wird, wird sofort überführt - er schweigt beharrlich. Doch weder gibt es ein Motiv noch eine Verbindung des Täters mit dem Opfer. Der Zweifel lässt Maresciallo Pietro Fenoglio nach Indizien suchen. Dabei stößt er auf die dunkle Vergangenheit des Opfers, die eine neue komplexe Schuldfrage aufwirft. Eine perfekt komponierte Story à la Sherlock Holmes, mit einem sympathischen Ermittler: melancholisch, musisch, mit Spürsinn. Maresciallo Pietro Fenoglio hatte schon schwerere Fälle zu lösen. In seiner Wohnung wird die Leiche von Sabino Fraddosio gefunden, die durchgeschnittene Kehle beweist das Vorliegen eines Kapitalverbrechens. Fraddosio ist kein Unbekannter, zahlreiche Anzeigen wegen diverser sexueller Vergehen liegen vor. So gäbe es womöglich etliche Tatverdächtige, doch eine leicht schrullige Nachbarin hat aufgepasst. Zur vermeintlichen Tatzeit begegnete ihr im Hausflur ein junger Mann, der nicht ins Haus gehört und sich zudem verdächtig benahm. Sie notierte gewohnheitsmäßig das Kennzeichen seines Autos und so passen schnell die Indizien zusammen und mit Nicola Forneli ist der vermeintliche Mörder gefasst. "Die Ermittlung war ein Traum. Alles perfekt, alles fügte sich zusammen wie eine gelöste Denkaufgabe. Warum also dieses Unbehagen? Warum dann diese vage Empfindung? Wie ein Wort, das dir auf der Zunge liegt. Wie ein schwacher Geruch in der Luft, den du nicht benennen kannst." [...]

direkt zum Buch Gianrico Carofiglio: Trügerische Gewissheit auf deutsch erschienen: 2016

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: