Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 1 – 6 von 6

Schauplatz: Argentinien / Buenos Aires
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 1 – 6

Der barfüßige Polizist von der Calle San Martinvon Ernesto Mallo

98° bei 1 Stimmen

Buenos Aires, Anfang der 1980er Jahre. Die Diktatur ist vorbei, alles boomt: Banken, Geschäfte, Korruption. Wer nicht zu Geld kommt, ist selber schuld. Und wer dachte, die Zeit nach den Militärs würde Ruhe und Ordnung bringen, wird brutal enttäuscht. In diese Welt wird Eduardo Miranda, genannt »El Topo«, aus dem Gefängnis entlassen. Er ist müde geworden, sehnt sich nach einem friedlichen Leben – nur ein Ding will er noch drehen, einen Bankraub, doch fast alles geht schief. Comisario Lascano soll die Millionenbeute wiederbesorgen. Trotz seiner Aversion gegen die Auftraggeber kommt ihm das Angebot recht. Er braucht dringend Geld, um Eva zu suchen – die Frau, in die er sich Jahre zuvor verliebt hat. Allein schon der deutsche Titel verspricht Ungewöhnliches. Nicht Mord, nicht Totschlag, keine Erpressung, nicht eine Leiche im Pfarrhaus oder der siebte, achte Fall von Kommissar, Comisario XY – nein, ein barfüßiger Polizist. Gleich mit der ersten Seite fühlt man sich an Jean-Patrick Manchette erinnert, dessen Gangster die stillen Helden seiner Romane waren, die er mit schroffer, karger Sprache ausstattete. Auch Ernesto Mallo springt mitten ins Geschehen hinein. Ins Gefängnis. "El Topo", auch Eduardo Miranda genannt, steht vor der Entlassung. Ihn plagen Gedanken an AIDS, und dass er nie wieder in einer Zelle landen darf, selbst wenn das Argentinien ihn da draußen nicht zurück haben will. Buenos Aires ist nach der Militärdiktatur eine zerrissene Stadt, die wieder zusammen wachsen muss. Der als Theaterautor und Radioredakteur arbeitende Ernesto Mallo beschreibt das Bild von Umherirrenden, die innerlich zerrüttet sind. Nach all der Unfreiheit, der Gewalt, der Unterdrückung ist die Rückkehr in den Alltag nicht allein durch einen Wirtschaftsboom zu erreichen. [...]

direkt zum Buch Ernesto Mallo: Der barfüßige Polizist von der Calle San Martin auf deutsch erschienen: 2010

Drei Minuten mit der Wirklichkeitvon Wolfram Fleischhauer

90° bei 172 Stimmen

Erregende Rhythmen, verstörender Klang - welches Geheimnis verbirgt sich in den skandalösen Choreografien des jungen Tangostars Damián Alsina? Giulietta, angehende Ballett-Tänzerin aus Berlin, folgt dem rätselhaften Geliebten Hals über Kopf nach Argentinien. Dort beginnt für sie eine Odyssee durch die sichtbare und unsichtbare Tango-Welt von Buenos Aires, in der sich Damiáns Tanzstil als Ariadnefaden in ein teuflisches Labyrinth erweist. Und die Suche nach der verlorenen Leidenschaft mündet in einem Strudel hoch gefährlicher Ereignisse, die mit der Vergangenheit jener Stadt aufs Engste verbunden sind... [...]

direkt zum Buch Wolfram Fleischhauer: Drei Minuten mit der Wirklichkeit auf deutsch erschienen: 2001

Der siebzehnte Engelvon Stuart Archer Cohen

87° bei 9 Stimmen

Buenos Aires - eine Stadt zwischen Melancholie und pulsierendem Leben. Hier soll Comisario Miguel Fortunato den Mord an dem amerikanischen Schriftsteller Robert Waterbury aufklären. Waterbury hatte in der Stadt nach Inspiration für seinen neuen Roman gesucht. Ein Thriller sollte es werden, um schöne Frauen, mächtige Männer, um Schuld und Sühne. Doch dann wurde Waterbury selbst ermordet - angeblich ein Streit im Drogenmilieu. Obwohl viele Fragen offen blieben, legte die Polizei den Fall rasch zu den Akten. Niemand scheint wirklich an der Aufklärung interessiert, bis die junge amerikanische Menschenrechtsexpertin Athena Fowler nach Buenos Aires kommt. Gemeinsam mit Comisario Fortunato sucht sie nach der Wahrheit. Doch der weiß längst, wer der Mörder war. Was er nicht weiß: Warum und von wem er zu der Tat getrieben wurde ... Ein ermordeter amerikanischer Autor am Stadtrand von Buenos Aires stellt Comisario Fortunato und seine Kollegen vor große Probleme. Denn was aussehen soll wie ein aus dem Ruder gelaufener Drogendeal, ist in Wahrheit ein missglückter Einschüchterungsversuch, durchgeführt von Fortunato und seinen rabiaten Kollegen. Fortunato selbst ist verantwortlich für den Todesschuss und soll als ermittelnder Beamter die Spuren so verwischen, dass die Tat nicht mehr mit der Polizei in Verbindung gebracht werden kann. Problematisch wird das Ganze, als die amerikanische Menschenrechtlerin Dr. Athena Fowler auftaucht, die im Namen der Familie des ermordeten Roger Waterbury Licht ins Dunkel der verschleppten Ermittlung bringen soll. An der Seite des von Gewissensbissen geplagten Comisarios stößt Fowler bald auf ein weitreichendes Geflecht aus allgegenwärtiger Korruption, Intrigen und Wirtschaftsinteressen, geplant und durchgeführt von Hintermännern, die sich einen Dreck um Menschenleben scheren. Mitten im Kampf um argentinische Ressourcen sind auch amerikanische Firmen und Banken vertreten, sodass sich Fowler und Fortunato auf einmal zwischen allen Fronten wiederfinden. Und Fortunato, das Andenken seiner grundehrlichen, kürzlich verstorbenen Frau Marcella im Herzen, zieht wütend und kompromisslos in den finalen Kampf, nachdem er festgestellt hat, nichts als eine Marionette in einem ausgeklügelten Planspiel gewesen zu sein. Shootout und vielleicht eine Art Happy End? [...]

direkt zum Buch Stuart Archer Cohen: Der siebzehnte Engel auf deutsch erschienen: 2008

Quintett in Buenos Airesvon Manuel Vazquez Montalban

77° bei 25 Stimmen

Manuel Vazquez Montalban schickt seinen Meisterdetektiv auf die Suche nach einem verschwundenen Mädchen in Argentiniens Metropole. Mit gewohnt sprödem Charme und Ironie begibt sich Pepe Cavalho in das Dickicht der Großstradt und verstrickt sich in kriminelle - und gastronomische - Abenteuer. Pepe Carvalho, der resignierte Rebell aus der Feder des spanischen Autors Manuel Vazquez-Montalban, durfte wenige Jahre vor dem plötzlichen Tod seines Masterminds und Schöpfers eine Reise in die Argentinische Hauptstadt Buenos Aires unternehmen. Keine Frage, dass diese Reise weniger den Charakter eines Urlaubs hatte als vielmehr vor dem Hintergrund einer tiefgründigen Ermittlung zu sehen war. Und so fand sich Carvalho auf einer Odyssee zwischen Tango und Peron, Korruption und Mord wieder. Denk ich an Argentinien, denk ich an Tango. Ist das nur ein Klischee oder mehr als das? Für Vazquez-Montalban scheint die Antwort eindeutig, Tango ist ein Lebensgefühl, Tango ist Argentinien, Tango ist sein Roman "Quintett in Buenos Aires". Der Spanier, der sich mitunter von einer poetischen Ader treiben ließ, hat den Tanz und die Musik wortgewaltig und redegewandt in Buch- und Krimiform gebracht. [...]

direkt zum Buch Manuel Vazquez Montalban: Quintett in Buenos Aires auf deutsch erschienen: 2001

Der Rheinmann-Tauschvon Robert Ludlum

76° bei 25 Stimmen

David Spaulding und Jean Cameron - er amerikanischer Geheimagent, sie eine schöne Witwe - begegnen sich in Buenos Aires, einer Stadt der Gewalt und der Intrige. Ein skrupelloses Geschäft zwischen zwei Kriegsgegnern soll auf neutralen Boden in Südamerika abgeschlossen werden... Alle Zeugen dieses ungeheuerlichen Tauschhandels müssen hinterher beseitigt werden, damit ein weltweiter Skandal verhindert wird. Erst als David und Jean erkennen, daß sie sich lieben, entdecken sie, wie monströs die Rollen sind, die sie beide in diesen gemeinen Handel spielen. [...]

direkt zum Buch Robert Ludlum: Der Rheinmann-Tausch auf deutsch erschienen: 1981

Unten sind ein paar Typenvon Antonio Dal Masetto

54° bei 1 Stimmen

Buenos Aires 1978: Vorabend des WM-Finalspiels zwischen Holland und Argentinien. Pablo, ein Journalist, wird von seiner Freundin darauf aufmerksam gemacht, dass vor dem Mietshaus, in dem er wohnt, ein paar Typen seien. Diese Typen, die stundenlang in einem Auto sitzen und irgendetwas observieren, sind im Argentinien der Militärdiktatur eine Bedrohung der besonderen Art. Doch Pablo bringt das zunächst nicht mit seiner Person in Verbindung. Erst allmählich kommt Alarmstimmung in ihm auf. Er registriert bei seinen Gängen durch die Stadt, was nicht ins alltägliche Bild passt. Satz für Satz verwandelt sich Buenos Aires in einen Ort der Bedrohung. Wir sehen, was die wachsende Angst in ihm anrichtet und in seiner Umgebung, wie seine Freunde auf Distanz gehen ... Parallel zu seiner Angst und seiner Einsamkeit wächst die Begeisterung der Fußballfans. Argentinien wird Weltmeister. Der Höhepunkt von Pablos Horror fällt zusammen mit dem Höhepunkt der Siegeseuphorie, welche die ganze Stadt erfasst. [...]

direkt zum Buch Antonio Dal Masetto: Unten sind ein paar Typen auf deutsch erschienen: 2007

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: