Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 21 – 30 von 48

Schauplatz: Italien / Venedig
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 21 – 30

Die dunkle Stunde der Serenissimavon Donna Leon

69° bei 133 Stimmen

Gerade hat Paola Brunetti ihre Vorlesung zum Ehrbegriff bei Edith Wharton beendet, da kommt eine ihrer Studentinnen, die junge Claudia Leonardo, mit einer Frage zu ihr: Ein dunkler Fleck in der Vergangenheit ihrer Familie läßt ihr keine Ruhe. Ihr Großvater wurde vor Jahren ehrenrühriger Geschäfte beschuldigt. Was könne man tun, um seinen Ruf wiederherzustellen? Paolas Mann kenne sich doch mit den Gesetzen aus. Noch bevor der Commissario und Paola herausbekommen haben, was hinter den Nöten des Mädchens steckt, ist Claudia tot. Verborgene Schatzkammern, Sammler, Agenten und üble Machenschaften: Brunettis Nachforschungen führen zurück in den Krieg, eine Zeit, über die auch sein eigener Vater und sein Schwiegervater, Conte Orazio, nie viele Worte verloren haben. Kollaboration und Schiebereien, edle Kunst und Spekulanten, die sich an ihr bereichern: In der dunklen Stunde der Serenissima sind jene am Werk, für die Schönheit käuflich ist. Spannend, atmosphärisch und bedrohlich: Commissario Brunetti nimmt es mit gefährlichen Gegnern auf, und die Schatten der Vergangenheit sind länger als er ahnt... Der elfte Fall für Commissario Brunetti beginnt mit etwas, dessen Fehlen ich im zehnten Fall noch kritisiert hatte; nämlich mit einem dieser Wortgefechte von Guido Brunetti und dessen Gattin Paola, von Brunetti liebevoll "Kaffeepredigt" genannt. Nach diesem Frühstück geht das Ehepaar wie gewohnt zur Arbeit. Paola zur Universität, wo sie als Dozentin für englische Literatur tätig ist, und Guido zur Questura in Venedig, wo er seinen Dienst als Polizeibeamter versieht. Zufälligerweise werden an diesem Tag beide im Dienst privat um Hilfe gebeten. Guido von einem alten Schulfreund, einem Geschäftsmann, der einen Laden gekauft hat und ihn umbauen will. Nachdem er 7 Monate auf die Genehmigung gewartet hat, wird ihm klar, dass er ohne ein saftiges Schmiergeld bei den Behörden noch jahrelang warten kann. Womit wir wieder bei einem der Lieblingsthemen der Brunetti-Reihe wären: Korruption in italienischen Amtsstuben. Brunetti kann dem Freund jedoch weder helfen noch ihm einen guten Rat geben. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Die dunkle Stunde der Serenissima auf deutsch erschienen: 2003

Das Tizian Komiteevon Iain Pears

68° bei 3 Stimmen

Während einer Tagung des Tizian-Komitees in Venedig werden zwei seiner Mitglieder ermordet. Das erfolgreiche Team des römischen Kunstraubdezernats greift ein: Taddeo Bottando, seine Assistentin Flavia di Stefano und der verklemmte britische Kunsthistoriker Jonathan Argyll. [...]

direkt zum Buch Iain Pears: Das Tizian Komitee auf deutsch erschienen: 1993

Die schwarze Brücke von Venedigvon Edward Sklepowich

68° bei 9 Stimmen

Venedig im goldenen Herbst: Die letzten Touristen haben die Stadt verlassen, und Urbino Macintyre, seines Zeichens Biograph und Detektiv, freut sich auf geruhsame Tage mit seiner Freundin, der wohlhabenden Contessa da Capo-Zendrini. Doch mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als der Baron Roberto Casarotto-Re auftaucht, ein egozentrischer Schauspieler, dem angeblich mysteriöse Drohbriefe zugespielt werden. Urbino hält das Ganze zunächst für eine verrückte Inszenierung Robertos - doch dann wird er auf grausame Weise eines Besseren belehrt. Ein Mord geschieht, und die unbescholtene Contessa gerät während einer mitternächtlichen Prozession in tödliche Gefahr. "Eigenwillige Charaktere und eine wundervoll ausgestattete Atmosphäre machen diesen Roman zu einem besonderen Krimi-Vergnügen." (Publishers Weekly) [...]

direkt zum Buch Edward Sklepowich: Die schwarze Brücke von Venedig auf deutsch erschienen: 1999

Beweise, daß es böse istvon Donna Leon

67° bei 128 Stimmen

Als die ebenso reiche wie ruppige Maria Grazia Battestini brutal ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wird, gibt es keine Freunde, keine Familie, die um sie trauern. Schnell fällt der Verdacht auf die Haushälterin, die untergetaucht ist. Als jene nach Rumänien zurückkehren will, wird sie aufgegriffen und gerät auf der Flucht unter den Zug. Sie hatte eine große Summe Geldes bei sich sowie gefälschte Papiere - und damit ist der Fall für Tenente Scarpa erledigt, der Brunetti während dessen Urlaub vertritt. Auch der Vorgesetzte Patta ist erfreut, dass der Fall so schnell zu den Akten wandert. Nicht so Brunetti. Aus Irland zurückgekehrt, sucht er unbeirrt nach dem wahren Schuldigen. Doch wie er die Indizien auch zusammenpuzzelt, es will sich kein rechtes Bild ergeben. Bis Paola ihn an die Bibel und die sieben Todsünden erinnert, die heute beinahe in Vergessenheit geraten sind. Im Verein mit Vianello und Elettra spürt er jenseits aller vorschnellen Urteile die verborgenen Motive auf, die zum Tod der alten Dame geführt haben. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Beweise, daß es böse ist auf deutsch erschienen: 2005

Endstation Venedigvon Donna Leon

67° bei 230 Stimmen

Die aufgedunsene Leiche eines jungen Mannes schwimmt in einem stinkenden Kanal in Venedig. Und zum Himmel stinken auch die Machenschaften, die sich hinter diesem Tod verbergen: Mafia, amerikanisches Militär, und der italienische Machtapparat sind gleichermaßen verwickelt. Eine harte Nuss für Commissario Brunetti, der sich nicht unterkriegen lässt: Venedig durchstreifend und seine Connections nutzend, ermittelt er ebenso sympatisch wie unkonventionell. Nach dem Erfolg ihres ersten Romans um den venezianischen Ermittler Commissario Guido Brunetti schien für Donna Leon recht bald festzustehen, dass sie einen weiteren Fall nachliefern müsse. Vielleicht war es auch der Verlag, der möglichst schnell ein Nachfolgerbuch auf den Markt bringen wollte, um an die guten Verkaufszahlen des ersten Romans anzuknüpfen. Endstation Venedig hinterlässt an vielen Stellen einen Eindruck von Versatzstücken, die aus Verlegenheit geboren im Roman platziert wurden. Donna Leon veröffentlicht ihre Romane nicht in Italien, weil sie mit ihrer Beschreibung Venedigs und Italiens keinen gebürtigen Italiener in seinen Empfindungen verletzen will. Ihre Unsicherheit diesbezüglich findet man in diesem Roman wohl am deutlichsten, da sie es vermeidet, sich in zu genauen und detaillierten Schilderungen der Szenerie Venedigs hinzugeben. Die Stimmung, die sie hier am besten von der Stadt wiederzugeben weiß, ist die morgendliche Sonnenaufgangsstimmung an den stinkenden, einsamen Kanälen, auf denen sich zu dieser Zeit noch niemand herumtreibt. Ansonsten verlegt sie die Handlung auf einen amerikanischen Truppenstützpunkt in der Nähe von Vicenza. Hier dürfte sich die Schriftstellerin auskennen, denn im wahren Leben arbeitet sie hier. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Endstation Venedig auf deutsch erschienen: 1995

Blutige Steinevon Donna Leon

67° bei 147 Stimmen

Tod eines Schwarzafrikaners auf dem Campo Santo Stefano. Ein Streit unter Immigranten? Oder steckt mehr hinter der Ermordung eines Illegalen? Brunetti hakt trotz Warnungen von höchster Stelle nach und entdeckt Verbindungen, die weit über Venedig hinausreichen.  [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Blutige Steine auf deutsch erschienen: 2006

Venedig sehen und Sterbenvon Edward Sklepowich

65° bei 8 Stimmen

Endlich wieder in Venedig! Nach langem Aufenthalt in Marokko kehrt Urbino Macintyre in seine geliebte Lagunenstadt zuruck. Er freut sich auf müßige Stunden im Caffe Florian in Begleitung seiner alten Freundin Barbara, der Contessa da Capo-Zendrini. Doch die hat ganz andere Dinge im Kopf: Die geheimnisvolle Spitzenmacherin Nina Crivelli erpresst sie mit Informationen zu einem "schon lange Verstorbenen". Was weiß die seltsame Alte? Als sie ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf einen Freund Urbinos. Zusammen mit der Contessa beginnt er zu ermitteln ... [...]

direkt zum Buch Edward Sklepowich: Venedig sehen und Sterben auf deutsch erschienen: 2002

Das Gesetz der Lagunevon Donna Leon

65° bei 146 Stimmen

Zu nachtschlafender Stunde erschüttert ein riesiger Knall das Fischerdorf Pellestrina auf dem schmalen Landstreifen, der die venezianische Lagune von der Adria trennt: Zu Tode kommen zwei Muschelfischer, Giulio Bottin und sein Sohn Marco, die jeder im Dorf kennt, doch über die niemand gerne spricht. Außerhalb seiner vertrauten Gassen und ohne seine venezianischen Connections fühlt Brunetti sich, als wären ihm die Hände gebunden. Bis Signora Elettra in den Fall hineingezogen wird... Pellestrina ist ein kleiner Fischerort auf einem schmalen Landstreifen aus Sand, der die Adria von der Lagune von Venedig trennt. Und eines Nachts im Mai bricht in diesem Dorf in der Kabine eines Fischerbootes ein Feuer aus, das alle Bewohner aufweckt, als sich das Flammen bis zu den Benzintanks vorgearbeitet hatten und eine Explosion verursachten. Ganz Pellestrina war in Nu auf den Beinen und zum Hafen gestürzt, teils im Schlafanzug und einzelne sogar nackt. Es fehlte eigentlich nur der Besitzer des Bootes, Giulio Bottin, und dessen Sohn Marco. Als die Suche nach den beiden erfolglos bleibt, beschließt man, zu tauchen und auf dem gesunkenen Schiff nach dessen Besitzer zu suchen. Dort findet man dann zwei Leichen. Es dauert geraume Zeit, bis die Carabinieri eintreffen, denn zunächst hatte keiner der Bewohner die Polizei benachrichtigt, weil jeder glaubte, dies hätte bereits ein anderer getan. Und dann dauert es wieder eine Weile, bis die Questura in Venedig verständigt wird und Brunettis engster Mitarbeiter Vianello zusammen mit dem Bootsführer Bonsuan nach Pellestrina kommt und veranlasst, dass die Leichen von Tauchern geborgen werden. Dann erst stellt man fest, dass dem Vater der Schädel eingeschlagen wurde und der Sohn erstochen wurde. Nun stehen die Beamten vor dem Problem, dass die Inselbewohner so verschlossen sind wie die Muscheln, die für ihren Lebensunterhalt sorgen. Obwohl Bottin alles andere als beliebt war, beantwortet doch jeder nur die allernötigsten Fragen, so daß weder ein Motiv noch Verdächtige für die Morde zu finden sind. Und so kommt Commissario Brunetti keinen Schritt voran. Schließlich bietet Signorina Elettra, die Sekretärin von Brunettis Vorgesetztem Patta, und Beschafferin von Informationen aller Art in Sekundenschnelle, an, ihren Urlaub bei ihrer Cousine in Pellestrina zu verbringen mit dem Hintergedanken, vielleicht so etwas erfahren zu können. Brunetti ist zwar strikt dagegen aus Angst um die junge Dame, doch kann er ihr schließlich nicht vorschreiben, wo sie ihren Urlaub zu verbringen hat. So schickt er zusätzlich den jungen Pucetti incognito auf die Insel, wo dieser zur Aushilfe als Kellner arbeiten soll. Einerseits, um selber die Bewohner etwas auszuhorchen, andererseits zum Schutz von Signorina Elettra. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Das Gesetz der Lagune auf deutsch erschienen: 2002

Venezianisches Begräbnis / Die letzte Regatta / Mord in Venedigvon Timothy Holme

64° bei 3 Stimmen

Comissario Achille Peroni ist nach seiner erfolgreichen Ermittelerarbeit in Verona von dort nach Venedig abgeordnet worden. Die Stadt mit ihren Touristensschwärmen erscheint ihm wie ein einziges großes heruntergekommenes Hotel in dem er der Hoteldetektiv ist, der sich bei Bagatellermittlungen tödlich langweilt. Viel lieber sind ihm die bizarren Verbrechen einhergehend mit viel Medienrummel, die Schlagzeilen in der Boulevardpresse und die Fernsehnachrichten zur besten Sendezeit. Jetzt muß er bei den Gondolieri herumschnüffeln, bei denen ein illgaler Wettring vermutet wird. Aber dieser so harmlose Fall, der sich leicht aufklären lässt, ist nur der Anfang eines gefährlichen Abenteuers, das Peroni in große Schwierigkeiten bringt. [...]

direkt zum Buch Timothy Holme: Venezianisches Begräbnis / Die letzte Regatta / Mord in Venedig auf deutsch erschienen: 1987

Wie durch ein dunkles Glasvon Donna Leon

63° bei 106 Stimmen

Tod vor dem Brennofen. Ist ein Familienzwist zwischen dem Fabrikbesitzer und seinem Schwiegersohn schuld? Oder musste der Nachtwächter der Glasmanufaktur dafür büßen, dass er ein fanatischer Umweltschützer und Leser ist? In einer Ausgabe von Dantes Inferno entdeckt Brunetti die entscheidende Spur. Donna Leon scheint nicht müde zu sein, den Krimilesern weitere Abenteuer ihres Protagonisten Commissario Brunetti zur Verfügung zu stellen. Doch Abenteuer ist hier vielleicht der falsche Ausdruck, geht es im Venedig der Amerikanerin recht beschaulich zu, wenn man von einem Mord in einer Glasmanufaktur mal absieht. Doch selbst dieser kann die Ruhe kaum stören, denn schon stürzt sich Brunetti in seinen Saubermann-Umhang, um das Böse aus der Welt zu vertreiben. Doch zunächst gibt es gar nichts zu ermitteln. Der nette Guido kommt seinem Untergebenen Vianello - der er im Übrigen seit dessen Beförderung zum Inspektor manchmal duzt - zu Hilfe. Vianellos alter Schulfreund Marco Ribetti wurde als Demonstrant bei einer Protestaktion gegen Umweltverschmutzung vor einem Farbenwerk festgenommen. Die beiden Polizisten fahren nach Mestre und bekommen den Ingenieur erstaunlich schnell frei, da die Anklage sowieso nicht aufrecht erhalten werden kann. Ribetti ist der Schweigersohn von Giovanni De Cal, dem Besitzer einer Glasfabrik auf Murano, einem Choleriker, der kein gutes Haar an dem Ehemann seiner Tochter Assunta lässt. [...]

direkt zum Buch Donna Leon: Wie durch ein dunkles Glas auf deutsch erschienen: 2007

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: