Dr. Watson – Ihr Krimi-Berater

Verehrter Leser, ich habe folgende Bücher für Sie gefunden:

Treffer: 11 – 20 von 48

Schauplatz: Norwegen / Oslo
Zeit: ---
Genre: ---
Eigenschaften: ---
Autor: ---
Protagonist(en): ---
Seitenzahl: ---
Verlag: ---

Treffer 11 – 20

Rein wie der Todvon Kjell Ola Dahl

88° bei 16 Stimmen

Oslo. In einem Müllcontainer liegt die Leiche einer jungen Frau. Ihr Körper wurde offenbar mit kochendem Wasser verbrüht und danach sorgsam in eine durchsichtige Folie gehüllt. Keinerlei DNA-Spuren finden sich auf ihr. Kriminalkommissar Frank Frølich erkennt die Frau. Er hatte sie kurz zuvor dabei beobachtet, wie sie sich bei einem Dealer Kokain besorgte. Und sie war zudem die Verlobte eines alten Freundes. Eine Spur konfrontiert Frølich mit einem schrecklichen Erlebnis aus der eigenen Schulzeit. Unterdessen stößt sein Kollege Gunnarstranda auf einen viele Jahre zurückliegenden Fall an der norwegischen Westküste, der dem aktuellen Mord stark ähnelt. Der Täter war damals nie gefasst worden. [...]

direkt zum Buch Kjell Ola Dahl: Rein wie der Tod auf deutsch erschienen: 2011

Und ewig währt die Höllevon Kjetil Try

88° bei 4 Stimmen

Oslo, im November: Die junge Bosnierin Nadija wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Ihr Körper wurde aufgeschlitzt und mit Waschpulver gefüllt. Eine Spur führt Kommissar Lykke und sein Team in die Osloer Unterwelt. Auch Fremdenhass ist als Motiv nicht auszuschließen, besonders, als es ein zweites Mordopfer gibt. Lakshmi Singh, eine Norwegerin mit indischen Wurzeln, wurde auf die gleiche Weise getötet wie Nadija. Kurz vor ihrem Tod hatte Lakshmi eine Verabredung mit einem Mann, den sie in einem Internet-Datingportal kennenlernte. [...]

direkt zum Buch Kjetil Try: Und ewig währt die Hölle auf deutsch erschienen: 2011

Fremde Blickevon Karin Fossum

87° bei 107 Stimmen

Der unerklärliche Tod der jungen Annie löst in dem norwegischen Dorf Horgen tiefe Bestürzung aus. Doch zugleich scheinen die Bewohner ein dunkles Geheimnis zu bewahren. Sensibel zeichnet die norwegische Autorin eine idyllische sommerliche Fjordlandschaft und erzählt von ihren oft so schwer durchschaubaren Bewohnern. Die Polizei wird in das kleine Dorf Horgen in der Nähe von Oslo gerufen, weil die 5-jährige Ragnhild verschwunden ist. Die Erleichterung bei allen ist groß, als das kleine Mädchen nach einigen Stunden wohlbehalten bei ihren Eltern auftaucht. Raymond, ein junger Mann mit  Down-Syndrom, der sehr kinderlieb ist, hatte sie mitnommen und war mit ihr ein wenig spazierengefahren. So kann Kommissar Sejer nach Oslo zurückfahren und sich auf seinen Urlaub freuen. Doch wie das in Kriminalromanen so üblich ist, kommt natürlich etwas dazwischen. Das Telefon klingelt und Ragnhilds Mutter teilt Sejer mit, dass Ragnhild auf ihrem Ausflug mit Raymond eine nackte Frau am Weiher in den Hügeln liegen sah. Also macht sich Sejer mit seinem Kollegen Skarre erneut auf den Weg nach Oslo und fährt an die beschriebene Stelle am Schlangenweiher. Dort findet er die Leiche einer jungen Frau, nackt, nur mit einer Windjacke bedeckt. [...]

direkt zum Buch Karin Fossum: Fremde Blicke auf deutsch erschienen: 1999

Die Netzhautvon Torkil Damhaug

85° bei 31 Stimmen

Der 12-jährige Jo hat beschlossen, seinem Leben ein Ende zu setzen – und wird in letzter Minute gerettet. Doch um welchen Preis? Jahre später verschwindet in Oslo die Psychotherapeutin Mailin Bjerke spurlos. Was niemand weiß: In ihrer Praxis fehlt auf einmal eine streng vertrauliche Patientenakte. Als Mailin einige Tage später grausam gefoltert und ermordet aufgefunden wird, übernehmen Kommissar Viken und sein Team den Fall. Gleichzeitig beginnt Mailins eigensinnige Schwester Liss, selbst Nachforschungen anzustellen. Immer tiefer gräbt sie in der Vergangenheit und kommt dabei dem Mörder ihrer Schwester gefährlich nahe ... Torkil Damhaug ist erneut ein erstklassig durchdachter, komplexer und überraschender Plot gelungen – dieser Thriller lässt niemanden kalt! Seit Kindheitstagen hat sich Liss Bjerke an ihrer älteren Schwester Mailin orientiert und sich auf sie verlassen. Daran hat sich nicht viel geändert, auch wenn Liss nun versucht, in Amsterdam eine Modell-Karriere aufzubauen und sich ihre Schwester in Oslo als Psychologin etabliert hat. Daher ist die jüngere geschockt, als ihr derzeitiger Manager sie mit Fotos ihrer Schwester und dem Hinweis, dass ihr deren Schicksal sicherlich nicht egal sei, unter Druck setzen will. Diese Drohung scheint sich auf schreckliche Weise zu erfüllen, als Mailin kurz verschwindet. Liss macht sich auf den Weg zurück in ihre Heimat und muss dort feststellen, dass sie nicht nur in die Abgründe fremder Psychen hinabsteigen muss, mit denen sich ihre Schwester auseinandersetzte, sondern dass auch ihre eigene Herkunft offensichtlich diverse blinde Flecken aufweist. Torkil Damhaug folgt in seinem Buch Die Netzhaut der Idee, dass ein Mord der Höhepunkt oder das Ergebnis einer langen Vorgeschichte mit diversen Entwicklungen und Verstrickungen ist. Die Geschichte beginnt daher mit einem Rückblick auf eine Ferienreise, dies sich rund zehn Jahre vor der eigentlichen Handlung abspielte, bei der aber die Grundlagen für die späteren Ereignisse gelegt werden. Hier wird der 12jährige Jo vorgestellt, der gerne ein ganz normaler Junge wäre, dessen Umfeld aber ein normales Erwachsenwerden torpediert und in seiner Psyche erhebliche Schäden zurück lässt. Jo erlebt während dieser Reise seine erste Verliebtheit, die – wie bei vielen Teenagern – nicht glücklich endet. Anders aber als seine Altersgenossen ist der Junge nicht in der Lage, diese Zurückweisung zu verarbeiten, sondern kompensiert sie vielmehr in grausamen Tierquälereien und einer obskuren Rache gegenüber der Angebeteten. Hier gelingt es Torkil Damhaug einfühlsam erste Ursachen für psychische Fehlentwicklungen aufzuzeigen, die im weiteren Verlauf Einfluss auf das Schicksal der Psychologin Mailin Bjerke nehmen. Besonders zu erwähnen ist hier, dass der Autor sich in erster Linie auf die Beobachtung der Entwicklung und nicht auf die Rechtfertigung des Täters bezieht. Der Leser wird daher weder dazu gedrängt, den Täter zu bemitleiden noch zu verurteilen, sondern erlebt dessen Vorleben quasi aus der Position eines neutralen Beobachters. [...]

direkt zum Buch Torkil Damhaug: Die Netzhaut auf deutsch erschienen: 2010

Dunkler Schlafvon Karin Fossum

85° bei 89 Stimmen

Ein neuer packender Psycho-Thriller der norwegischen Autorin Karin Fossum. Ihre Romane um den wortkargen Kommissar Konrad Sejer wurden mit allen wichtigen Krimipreisen ihres Landes ausgezeichnet. Diesmal befassen sich der Kommissar und sein Assistent Skarre mit dem mysteriösen Verschwinden eines 18-jährigen jungen Mannes. Die beiden tappen lange Zeit im Dunkeln, denn der einzige Zeuge schweigt, und den entscheidenden Hinweis einer scheinbar verwirrten alten Frau nimmt Skarre nicht ernst ... Kein Kriminalroman wie jeder andere. Die wichtigsten Fakten sind dem Leser sehr schnell bekannt. Die Handlung ist sehr einfach gestrickt, es passiert eigentlich recht wenig. Und doch hat Karin Fossum es geschafft, aus diesen Minimalismen eine unglaubliche Spannung zu erzeugen, die sich fast unmerklich immer mehr steigert, so daß das Buch zum echten Pageturner wird. Ausnahmsweise möchte ich hier gar nichts zum Inhalt des Buches sagen, denn damit würde ich schon zuviel vorweg nehmen. [...]

direkt zum Buch Karin Fossum: Dunkler Schlaf auf deutsch erschienen: 2002

Verleumdetvon Thomas Enger

84° bei 34 Stimmen

In einem Pflegeheim wird eine Frau tot aufgefunden. Der Täter muss rasend vor Wut gewesen sein. Eine anonyme Drohung: Justizministerin Trine Juul wird der sexuellen Nötigung bezichtigt. Eine beispiellose Medienhetze beginnt. Dann, die Botschaft: Treten Sie zurück, sonst kommt alles ans Licht. Die Suche nach der Wahrheit: Henning Juul soll den Mord im Pflegeheim untersuchen, doch auch seine Schwester Trine braucht Hilfe. Er macht eine Entdeckung, die nie bekannt werden darf. Und dann schlägt der Killer erneut zu. [...]

direkt zum Buch Thomas Enger: Verleumdet auf deutsch erschienen: 2013

Sterblichvon Thomas Enger

83° bei 62 Stimmen

Nach zwei Jahren Auszeit kehrt Henning Juul zurück an seinen alten Arbeitsplatz in der Online-Redaktion von 123nyheter. Bei einem Wohnungsbrand wurde er schwer verletzt. Die Narben zeichnen ihn bis heute. Doch noch schlimmer ist für ihn, nicht zu begreifen, wie der Brand entstehen konnte, dem sein kleiner Sohn zum Opfer fiel. Henning bezweifelt, dass er jemals wieder der Alte sein wird – der Enthüllungsreporter mit bombensicherer Spürnase für das Böse, für den Bodensatz, für die gefährlichsten Stories. Doch seine Kollegen kennen kein Pardon und schicken ihn an seinem ersten Arbeitstag zu einer Pressekonferenz der Osloer Polizei. Auf dem Ekeberg wurde die Leiche einer 23-jährigen Studentin gefunden. Der Körper weist schreckliche Folterspuren auf – oder sind es die Folgen einer Strafe nach den Regeln der Scharia? Polizeiermittler und Journalisten glauben an einen Ehrenmord. Nur Hennings Instinkt sagt etwas anderes. Aber kann er sich darauf noch verlassen? [...]

direkt zum Buch Thomas Enger: Sterblich auf deutsch erschienen: 2010

Lügenmeervon Kjell Ola Dahl

83° bei 30 Stimmen

In einem Osloer Parkhaus wird eine Frauenleiche gefunden. Nachdem zunächst der Tod durch eine Überdosis Heroin festgestellt wird, stellt sich heraus, dass die junge Frau sich diese Überdosis beileibe nicht selbst zugeführt hat. Die Spuren führen Gunnarstranda und Frølich diesmal bis nach Afrika. Frølich macht sich auf die Reise ins Herzen Kenias, während Gunnarstranda bei seinem Kalfatrus bleibt und vor Ort ermittelt. Hinter dem Fall verbirgt sich ein großer Entwicklungshilfeskandal - ein Wettrennen mit der Zeit und der Sensationspresse beginnt ... [...]

direkt zum Buch Kjell Ola Dahl: Lügenmeer auf deutsch erschienen: 2004

Die Wahrheit dahintervon Anne Holt

83° bei 98 Stimmen

Ein Osloer Herrenhaus wird zum Schauplatz einer erschütternden Familientragödie. Noch am Tatort sterben der wohlhabende Reeder Stahlberg, seine Ehefrau und der älteste Sohn an ihren Schußwunden. Doch wer verbirgt sich hinter der vierten Leiche, die Hauptkommissarin Hanne Wilhelmsen und Billy T. in der mondänen Wohnung der Stahlbergs vorfinden? Der Unbekannte trägt keine Papiere bei sich und scheint zufälliges Opfer eines geplanten Mordes ... Während es privat für Hanne Wilhelmsen langsam aufwärts geht, ringt sie bei ihren alten Kollegen um Verständnis: Vor allem ihr Verhältnis zu Billy T. ist seit dem Tod von Cecilie sehr angespannt. Es erschwert die Lösung des brisanten Falls ebenso wie das unerklärliche Verhalten ihres neuen Vorgesetzten. Weihnachten steht vor der Tür - die Zeit der Besinnung. Nicht aber in der Reedereifamilie Stahlberg und auch nicht bei Hauptkommissarin Hanne Wilhemsen, die ihren wohlverdienten Weihnachtsurlaub abbrechen muss, bevor er überhaupt angefangen hat. Ein grausamer Mord ist geschehen, dem die Eltern und der älteste Sohn der Familie Stahlberg sowie der Lehrbuchlektor Knut Sidensvans zum Opfer gefallen sind. In welcher Verbindung letzterer zu den anderen Opfern stand ist noch nicht klar. Motive für den Mord an den Familienmitgliedern gibt es einige, insbesondere in der eigenen Verwandtschaft: Carl-Christian, der jüngere Sohn, lag gerade im Rechtsstreit mit seinem Vater um die Nachfolge in der Reederei, die an seinen älteren Bruder Preben gehen sollte. Und was haben seine Frau Mabelle und seine Schwester Hermine zu verbergen? Die meisten bei der Polizei sind sich ziemlich schnell einig, der Mörder muss einer von den dreien sein, doch Hanne Wilhemsen, die eigentlich ungern jemanden an ihren Überlegungen teilhaben lässt, will auch Knut Sidensvans nicht außer Acht lassen. Inspiriert wurde die Autorin durch einen Dreifachmord, der ganz Norwegen erschütterte, bei dem die Opfer allerdings nicht so bekannt und berühmt waren wie in dieser Geschichte. [...]

direkt zum Buch Anne Holt: Die Wahrheit dahinter auf deutsch erschienen: 2004

Feuermannvon Torkil Damhaug

82° bei 17 Stimmen

In Oslo kommt es zu einer rätselhaften Serie von Brandanschlägen. Kommissar Horvath und sein Freund, der Journalist Dan-Levi, jagen den Pyromanen – den »Feuermann«, der an die reinigende Kraft der Flammen zu glauben scheint. Während die Brände wüten, verliebt sich der 18-jährige Karsten in seine pakistanische Mitschülerin Jasmeen, doch die älteren Brüder der streng muslimischen Familie versuchen, ihr die Beziehung zu verbieten. Plötzlich verschwindet Karsten spurlos, und der Feuermann ist immer noch auf freiem Fuß. 1974 will und soll Khalid Chadar für sich und die im Pandschab zurückbleibende Großfamilie im fernen Norwegen sein Glück machen. Der junge Mann, den die jahrhundertealten Wertvorstellungen seiner pakistanischen Heimat prägen, erlebt einen heftigen Kulturschock. Oslo erscheint ihm als Hort ungläubiger Heiden, die seine Grundsätze und Sitten ignorieren oder verlachen. Als Khalid, der als Knecht auf einem Pferdehof Arbeit findet, die jüngere Tochter der Eigentümer kennen- und lieben lernt, endet die Affäre fatal; er wird davongejagt, sein Sohn als leibliches Kind der älteren Schwester ausgegeben. 2003 soll der Journalist Dan-Levi Jacobsen über einen Fall von Brandstiftung berichten: Ein Pferdehof unweit von Oslo wurde angesteckt. Kommissar Roar Horvath, der mit der Aufklärung des Falls betraut wurde, ist ein Freund des Reporters, der ahnungslos in die Fortsetzung der Tragödie von 1974 gerät: Er hat zufällig das Haus gekauft, in dem der Täter einst von einer Pflegefamilie mehr schlecht als recht großgezogen wurde. Dort wuchs ein Psychopath heran, der seinen Zorn auf die Welt durch das Legen von Brandsätzen abreagiert. Die Abstände werden immer kürzer, der Einsatz immer höher, und bald gibt es den ersten Toten. [...]

direkt zum Buch Torkil Damhaug : Feuermann auf deutsch erschienen: 2014

Seite:

« zurück zu Dr. Watsons Eingabemaske

Seiten-Funktionen: