Olivia Kleinknecht

Olivia Kleinknecht wurde am 21. Mai 1960 in Stuttgart als Natascha Kleinknecht geboren. Nach dem Jura-Studium in Tübingen, Lausanne und München, promovierte sie am Europäischen Hochschulinstitut, Florenz, Italien über Niklas Luhmann. Parallel dazu besuchte sie die Kunstakademie in Florenz. Ausstellungen ihrer Aquarelle und Ölbilder in Lausanne, Florenz und Stuttgart folgten.
Unter verschiedenen Namen veröffentlichte Kleinknecht Romane, Erzählungen, Gedichte und Krimis.
Nach vielen Jahren in Italien und den USA lebt Olivia Kleinknecht heute als Autorin und Malerin in der Schweiz.

Krimis von Olivia Kleinknecht(in chronologischer Reihenfolge):

Liebeslohn (1998)
Zum Frühstück Mord (2003)

Sonstige Romane von Olivia Kleinknecht:

  • (2001) Neid (unter dem Pseudonym Andrea Mezzatore)
  • (2002) Der Regisseur
  • (2010) Luna Park (phantastischer Roman für Kinder, unter dem Pseudonym Olivia Monti)
  • (2012) Das Gedächtnis von Gegenständen oder Die Macht der Dinge

Mehr über Olivia Kleinknecht:

Seiten-Funktionen: