Tsching bumm von Nicolas Freeling

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1969 unter dem Titel Tsing-boum!, deutsche Ausgabe erstmals 1969 bei Ullstein.
Ort & Zeit der Handlung: Niederlande, 1970 - 1989.
Folge 8 der Van-der-Valk-Serie.

  • New York: Harper & Row, 1969 unter dem Titel Tsing-boum!. 245 Seiten.
  • London: Hamilton, 1969. ISBN: 0241016967. 205 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1969. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. 165 Seiten.
  • München: Goldmann, 1985. Übersetzt von Hansjürgen Wille & Barbara Klau. ISBN: 3-442-05261-0. 186 Seiten.

'Tsching bumm' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Kurz vor 12 steht die respektable holländische Hausfrau am Herd und bereitet das Mittagessen. Esther Marx ist da keine Ausnahme. Kurz vor 12 läuft im holländischen Fernsehen eine beliebte lautstarke Krimi-Serie. In jeder Wohnung dröhnt die Mattscheibe – fast ohne Ausnahme. Kurz vor 12 stirbt die respektable holländische Hausfrau Esther Marx bei dröhnender Mattscheibe unter Schüssen aus einer israelischen Maschinenpistole. Das ist die Ausnahme. Aber wo,fragt sich Kommissar Van der Valk, steckt dahinter die Regel?

Ihre Meinung zu »Nicolas Freeling: Tsching bumm«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Tsching bumm

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: