Der schwarze Rolls-Royce von Nicolas Freeling

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1978 unter dem Titel The night lords, deutsche Ausgabe erstmals 1980 bei Goldmann.
Folge 4 der Henri-Castang-Serie.

  • New York: Pantheon Books, 1978 unter dem Titel The night lords. 250 Seiten.
  • London: Heinemann, 1978. ISBN: 0434271837. 251 Seiten.
  • München: Goldmann, 1980. Übersetzt von Mechthild Sandberg. ISBN: 3-442-05206-8. 254 Seiten.

'Der schwarze Rolls-Royce' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

»Ritter der Nacht« nannten die Venezianer ihre Kriminalpolizei, und dies nicht ohne Grund. Polizeiarbeit ist oft schwierig, düster und gefährlich. Dies wird Inspektor Castang von der Police Judicaire einer französischen Großstadt wieder einmal besonders deutlich, als man im Kofferraum des Rolls-Royce eines hohen englischen Richters eine Mädchenleiche findet. Ein Fall, mit dem sich Castang schwer in die Nesseln setzt. Auch sein Chef und der Untersuchungsrichter geraten in Schwierigkeiten.

Ihre Meinung zu »Nicolas Freeling: Der schwarze Rolls-Royce«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Der schwarze Rolls-Royce

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: