Heimatherz von Nicola Förg

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2017 bei Emons.
Folge 10 der Gerhard-Weinzierl--Serie.

  • Köln: Emons, 2017. ISBN: 978-3740801731. 208 Seiten.

'Heimatherz' ist erschienen als Taschenbuch E-Book

In Kürze:

Eine renommierte Gestalterin von Malbüchern für Erwachsene liegt tot auf einer Kiesbank der Litzauer Schleife am Lech. Malbücher für Erwachsene? Für den bodenständigen Allgäuer Gerhard Weinzirl völliger Schmarrn. Zur Aufklärung des Falls tauchen er und die pfiffige Fränkin Evi Straßgütl tief in die Geschichte des Lechs und des Forggensees ein, der ein geheimnisvolles Relikt aus längst vergangenen Tagen freigegeben hat.

Ihre Meinung zu »Nicola Förg: Heimatherz«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

G.L. zu »Nicola Förg: Heimatherz« 12.09.2017
Ein Muss für alle Freunde des Forggensees
In diesem Krimi "darf" endlich wieder einmal der Weilheimer Kommissar Weinzierl ermitteln und neben einer interessanten Krimi-Handlung erfährt der Leser -sehr beeindruckend vom Ruhestandskommissar Baier vorgetragene- Hintergrundinformationen über die Flutung der Lechauen, die zum Stausee Forggensee geführt haben und über das Schicksal von deren Bewohner. Diese "Geschichtsstunden" vom Baier auch zu anderen Winkeln in der Region sind in diesem Buch sehr lesenswert und für Menschen, die in dieser Region wohnen, oder sie vom Urlaub her kennen, wirklich sehr interessant. Wie immer in ihren Krimis spickt Nicola Förg die Story auch mit ein paar humorvollen Passagen, so dass ein rundum gelungenes Werk entstanden ist. Mir hat schon lange kein deutscher Krimi mehr so gut gefallen wie Heimatherz.
Ihr Kommentar zu Heimatherz

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: