Dunkler Donnerstag von Nicci French

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 2014 unter dem Titel Thursday's Children, deutsche Ausgabe erstmals 2014 bei C. Bertelsmann.
Folge 4 der Frieda-Klein-Serie.

  • London: Penguin, 2014 unter dem Titel Thursday's Children. 448 Seiten.
  • München: C. Bertelsmann, 2014 Birgit Moosmüller. ISBN: 978-3-570-10165-0. 448 Seiten.

'Dunkler Donnerstag' ist erschienen als Taschenbuch E-Book

In Kürze:

Der 4. Band der erfolgreichen Thriller-Serie Als Frieda Klein unerwarteten Besuch von einer alten Schulfreundin erhält, die sie um psychotherapeutische Hilfe für ihre Tochter bittet, ahnt sie nicht, worauf sie sich da einlässt …Die Fünfzehnjährige ist verstockt und magersüchtig. Und bald stößt Frieda auf den Grund: Becky wurde eines Nachts in ihrem Zimmer von einem Unbekannten vergewaltigt. In Frieda reißt die Geschichte alte Wunden auf. Sie beschließt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen … Ein packender Thriller, bei dem man Frieda durch London begleitet und auf falschen Spuren in ihre Heimatstadt Braxton, wo alle ihr bald mit wachsendem Misstrauen begegnen …

Ihre Meinung zu »Nicci French: Dunkler Donnerstag«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Eule Buer zu »Nicci French: Dunkler Donnerstag« 29.07.2015
Vielleicht kann mir einer von euch ja helfen. Ich habe mal irgendwo gelesen oder gehört, daß die Frieda-Klein-Serie von Nicci French achtteilig sein soll. Wenn ich in der Schule aber richtig aufgepasst habe, hat die Woche "nur" sieben Tage. Falls das mit den acht Teilen stimmen sollte, wie wird (sollte?) dann der achte Teil heißen? Irgendetwas mit dem Wort "Woche"? Ansonsten ist diese Serie sehr lesbar. Wenn ich es beschreiben sollte, dann ist es eine Serie, die aussieht, wie eine Hügellandschaft. Wellig, weil manche Stellen zu langatmig sind, manche Stellen nervten. Aber ansonsten eine empfehlens- und lesenswerte Serie.
Orla2012 zu »Nicci French: Dunkler Donnerstag« 25.01.2015
Der vierte Roman um Frieda Klein hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Er war spannend und man erfährt endlich mehr über Frieda. Die Passagen um ihre Nichte und Ex-Schwägerin sind diesmal nicht so mühsam lange wie in den vorigen drei Büchern.
Frieda wirkt sehr menschlich, verletzlich und nicht mehr ganz so unnahbar wie zuvor. Allerdings kommt man auch diesmal nicht drumherum zu denken, dass jemand, der diesen Beruf ausübt, eigentlich mit den eigenen menschlichen Schwächen etwas besser umgehen müsste und nicht ständig die wenigen Freunde die bleiben vor den Kopf stossen und sie sich vom Leibe halten. Interessant finde ich, dass sich diese Geschichte um Dean Reeve noch immer hinzieht und als Element wieder vorkommt. Das gefällt mir und lässt mich auf den "Freitag" hoffen ;-)
Ihr Kommentar zu Dunkler Donnerstag

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: