Hinter den toten Wassern von Ngaio Marsh

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1964 unter dem Titel Dead water, deutsche Ausgabe erstmals 1965 bei Scherz.

  • London: Collins, 1964 unter dem Titel Dead water. 256 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1965. Übersetzt von Lotte Hamberger. 187 Seiten.
  • München: Goldmann, 1987. Übersetzt von Lotte Hamberger. ISBN: 3-442-05033-2. 187 Seiten.

'Hinter den toten Wassern' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Auf Befehl einer geheimnisvollen »Grünen Frau« taucht der kleine Wally Trehern seine mit Warzen übersäten Hände in die Quelle: Er wird geheilt. Die wunderbare Heilung macht Schlagzeilen in der Presse. Von nun an zerstören Geld-Sucht und billiger Wunderrummel den Frieden der Insel, bis eine Stimme zur Vernunft ruft – sie ist das Stichwort für den Mörder.

Ihre Meinung zu »Ngaio Marsh: Hinter den toten Wassern«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Hinter den toten Wassern

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: