Bei Gefahr Rot von Ngaio Marsh

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1943 unter dem Titel Colour Scheme, deutsche Ausgabe erstmals 1962 bei Ullstein.

  • London: Collins, 1943 unter dem Titel Colour Scheme. 256 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin: Ullstein, 1962. Übersetzt von Eva Gärtner. 191 Seiten.
  • München: Goldmann, 1985. Übersetzt von Christine Frauendorf-Mössel. ISBN: 3-442-04968-7. 282 Seiten.

'Bei Gefahr Rot' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die Nachtruhe über den Thermalquellen von Wai-ata-tapu im Norden Neuseelands wird durch einen Schrei gestört. Einer der Gäste des britischen Colonels Edward Claire, ist in einen siedenden Schlammgeysir gestürzt. Unfall oder Mord? Im Gästehaus des Colonels gibt es mehr als einen Verdächtigen. Und wer ist der geheimnisvolle Mr. Septimus Falls?

Ihre Meinung zu »Ngaio Marsh: Bei Gefahr Rot«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Bei Gefahr Rot

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: