Nelson DeMille

Nelson Richard DeMille (*23. August 1943 in New York City) wuchs in Long Island auf und studierte an der Hofstra University in New York Politikwissenschaften und Geschichte. Zwischen 1966 und 1969 musste er das Studium unterbrechen, um als First Lieutenant der First Cavalry Division seinen Militärdienst in Vietnam abzuleisten. Er erhielt dafür mehrere militärische Auszeichnungen.
Nach der Rückkehr aus Vietnam schloss er sein Studium ab und begann zu schreiben. In seinen frühen Romanen, die Ende der 80er-Jahre unter dem Pseudonym Jack Cannon neu aufgelegt wurden, spielt der NYPD-Seargent Joe Ryker die Hauptrolle.
Der Durchbruch als Thrillerautor gelang ihm mit dem 1978 veröffentlichten Roman »By the rivers of Babylon« (dt. An den Wassern von Babylon, 1979). Inzwischen werden seine Bücher in zahlreiche Sprachen übersetzt und erreichen weltweit Millionenauflagen.
Der Roman »The Generals Daughter« (dt. Die Tochter des Generals) wurde 1999 mit John Travolta und Madeleine Stowe in den Hauptrollen erfolgreich verfilmt.
DeMille schreibt auch unter den Pseudonymen Jack Cannon, Kurt Ladner und Brad Matthews. Angeblich stammen außerdem die drei Romane Deception (dt. Trugbild des Todes), Impulse (dt.Die Stimme deines Mörders) und The Lie (dt. Die Lüge) nicht von Michael Weaver, sondern aus der Feder von Nelson deMille.
DeMille ist Mitglied mehrerer Schriftstellerverbände und lebt heute mit seiner Familie auf Long Island.

Krimis von Nelson DeMille:

Weitere Bücher von Nelson DeMille:

  • (1975) The Quest
  • (1976) Hitlers children (als Kurt Ladner)
  • (1977) Killer Sharks: The Real Story (als Brad Matthews)
  • (2000) Take off!: How Long Island Inspired America to Fly

Mehr über Nelson DeMille:

Seiten-Funktionen: