Monica Kristensen

Monica Kristensen Solås wurde am 30 Juni 1950 als Kind schwedisch-norwegischer Eltern in Torsby, einer kleinen Stadt in Mittelschweden, geboren. Die Familie zog später nach Kongsvinger in Norwegen um. Kristensen studierte Meteorologie an der Universität von Tromsø und promovierte über Glaziologie an der Universität von Cambridge. Ihr Interesse für Geologie und Geschichte der Polargebiete führte zur Teilnahme an verschiedenen Expeditionen sowohl in die Arktis als auch in die Antarktis. 1986/87 führte Kristensen eine Expedition, die Roald Amundsens Route zum Südpol folgte. Zwischen 1998 und 2003 leitete sie auf der Insel Spitzbergen die Kohlebergwerke einer großen Gesellschaft, anschließend wurde sie Generalsekretärin der Norwegischen Gesellschaft für Seenotrettung.

Über ihre Reisen und Abenteuer verfasste Kristensen mehrere Bücher. 2007 veröffentlichte sie einen ersten Kriminalroman, in den ihr Wissen um Land und Leute im Hohen Norden eindrucksvoll einfloss. Die Serie um den Polizisten Knut Fjeld wird kontinuierlich fortgesetzt.

Krimis von Monica Kristensen

Knut-Fjeld-Reihe:
Hollendergraven
(2007)
Suche
(2008)
Kullunge
Operasion Fritham
(2009)
In manchen Nächten Rezension
(2011)
Den døde i Barentsburg
Ekspedisjonen
(2014)

Seiten-Funktionen: