Insel der Unsterblichkeit von Michael Dibdin

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1995 unter dem Titel Dark spectre, deutsche Ausgabe erstmals 1996 bei Goldmann.
Ort & Zeit der Handlung: USA / Kalifornien, 1990 - 2009.

  • London: Faber, 1995 unter dem Titel Dark spectre. 341 Seiten.
  • München: Goldmann, 1996. Übersetzt von Regina Rawlinson. 410 Seiten.
  • München: Goldmann, 1998. Übersetzt von Regina Rawlinson. 410 Seiten.
  • München: Goldmann, 2001. Übersetzt von Regina Rawlinson. ISBN: 3-442-05383-8. 410 Seiten.

'Insel der Unsterblichkeit' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Eine Serie von Morden erschüttert die USA. Ohne jegliches Motiv und ohne Spuren zu hinterlassen, löschen die Täter ganze Familien aus. Als der kleine Sohn von Phil und Rachael nach einer Geburtstagsparty spurlos verschwindet, denkt keiner an einen Zusammenhang mit diesen Ereignissen. Ein Irrtum, wie Phil erfahren muß, als er einen alten Freund besucht, der auf einer Insel vor der kalifornischen Küste zu Hause ist.

Ihre Meinung zu »Michael Dibdin: Insel der Unsterblichkeit«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Insel der Unsterblichkeit

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: