Michael Collins

Michael Collins, geboren 1964 im irischen Limerick, übersiedelte in den 80er Jahren in die USA, wo er zunächst als Programmierer arbeitete, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Für seine Kurzgeschichten wurde er in Irland mit dem Hennessy/Sunday Tribune Award und in den USA mit dem Pushcart Prize ausgezeichnet. Momentan lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Bellingham, Washington. Mit dem gleichnamigen irischen Freiheitskämpfer ist Michael Collins entfernt verwandt.

Krimis von Michael Collins:

  • (1994) The Life and Times of Teaboy
  • (1998) Emerald Underground
  • (2000) Tödliche Schlagzeilen Rezension
    The Keepers of Truth
  • (2002) Nicht totzukriegen
    The Resurrectionists
  • (2003) Schlafende Engel Rezension
    Lost Souls
  • (2004) Exodus
  • (2006) Der Bestseller-Mord Rezension
    The Death of a Writer / The Secret Life of E. Robert Pendleton
  • (2010) Midnight in a perfect life
  • (2016) The death of all things seen
  • Storysammlungen
    • (1993) The Man Who Dreamt of Lobsters
    • (1996) The Feminist Go Swimming

Mehr über Michael Collins:

Seiten-Funktionen: