Michael Chabon

Am 24. Mai 1963 erblickte Michael Chabon in Washington D.C (USA) als Sohn von Sharon und Robert Chabon das Licht der Welt. Die Familie des Schriftstellers und Drehbuchautors hat osteuropäische Wurzeln und bekennt sich zum Judentum. In Columbia, Maryland wuchs Michael Chabon auf und schrieb im Alter von zehn Jahren seine erste Kurzgeschichte: »Sherlock Holmes meets Captain Nemo«. In seiner Kindheit erwachte auch seine Leidenschaft für Comics, was sich bis heute in seinem künstlerischen Werk widerspiegelt. Michael Chabon lebt heute mit seiner Ehefrau, der Schriftstellerin Ayelet Waldman und vier gemeinsamen Kindern in Berkeley, Kalifornien.

Nachdem Chabon an der Universität von Pittsburgh seinen Bachelor of Arts im Fach Englisch erreicht hatte, studierte er an der University of California in Irvine Kreatives Schreiben. Seine Masterarbeit Die Geheimnisse von Pittsburgh wurde 1988 zu seinem ersten Bestsellererfolg. Dieser Roman gilt, ähnlich wie J. D. Salingers Der Fänger im Roggen, als richtungweisendes Werk über das Heranwachsen.

1987 begann Chabon mit dem ehrgeizigen Projekt Fountain City. Nach fünf Jahren Arbeit hatte das auf 200 Seiten Umfang ausgelegte Buch 800 Seiten erreicht. Die Entwicklung des Werks glitt dem Autor immer mehr aus der Hand und so beschloss Chabon, entgegen dem Wunsch des Verlages, das Buch nicht zu vollenden. Stattdessen verarbeitete er seine Erfahrungen mit diesem Projekt in seinem zweiten Roman »Wonder Boys«. Der 1985 erschienene Roman wurde von der Kritik gelobt und wieder zum Bestseller, der im Jahr 2000 mit Michael Douglas, Tobey Maguire und Robert Downey Jr. verfilmt wurde.

Michael Chabons dritter Roman sollte sein größter Erfolg werden. Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier und Clay wurde 2000 veröffentlicht und erhielt 2001 den PEN/Faulkner Award und den Pulitzer-Preis in der Kategorie Fiktion. In diesem Roman kreieren die beiden jüdischen Cousins Josef Kavalier und Sammy Klayman in den 40er Jahren die Comic-Reihe »Die unglaublichen Abenteuer des Eskapisten«. Der Superheld verfügt über ein außergewöhnliches Talent, das der Entfesselungskunst. Als antifaschistischer Held kämpft der Eskapist gegen das Hitler Regime, aus dem Kavalier 1939 geflohen war.

Nach diesem Erfolg versuchte sich der Autor auf einem neuen Gebiet, dem der Fantasy.Sommerland war sein vierter Roman, eine phantasievolle Geschichte, die gern mit den Harry-Potter-Büchern verglichen wird, aber längst nicht so erfolgreich war. 2004 erschien Das letzte Rätsel, ein Roman, in dem sich der hochbetagte Sherlock Holmes auf einer Bienenfarm zur Ruhe gesetzt hat und das Rätsel um einen stummen Jungen und seinen sprechenden Papagei entschlüsselt.

Michael Chabons letzter 2007 erschienener Roman Die Vereinigung jiddischer Polizisten ist ein skurriler Kriminalroman. Chabon veränderte die Geschichte der Juden nach dem Zweiten Weltkrieg und widerrief die Staatsgründung Israels. Vor diesem Hintergrund untersucht ein Detective, der an die klassischen Cops des Noir-Krimis erinnert, einen bizarren Mord. Der Filmproduzent Scott Rudin hat bereits die Verfilmung dieses Romans angekündigt.

Nach eigener Aussage würde Michael Chabon am liebsten nur Romane schreiben, arbeitet aber, um ein sicheres Einkommen für seine Familie zu verdienen, an Drehbüchern mit. Auch auf diesem Gebiet feiert er Erfolge. Sein Drehbuchentwurf zu Spider Man 2 floss zu einem Drittel in die Produktion ein. Seine Fachkenntnis und Liebe zum Comic gilt als ein Rezept für den Erfolg des Kinofilms.

Krimis von Michael Chabon:

  • andere Bücher
    • (1988) Die Geheimnisse von Pittsburgh
      The Mysteries of Pittsburgh
    • (1995) Wonder Boys
      Wonder Boys
    • (2000) Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier und Clay
      The Amazing Adventures of Kavalier and Clay
    • (2002) Sommerland
      Summerland
    • (2007) Schurken der Landstraße
      Gentlemen of the Road: A Tale of Adventure
    • (2012) Telegraph Avenur
      Telegraph avenue
  • Storysammlungen
    • (1990) Ocean Avenue
      A Model World: And Other Stories
    • (1999) Junge Werwölfe
      Werewolves In Their Youth
  • Herausgeber
    • (2003) McSweeney’s Mammoth Treasury of Thrilling Tales
    • (2004) The Amazing Adventures of the Escapist 1
    • (2004) The Amazing Adventures of the Escapist 2
    • (2004) McSweeney’s Enchanted Chamber of Astonishing Stories
    • (2005) The Best American Short Stories 2005 (mit Katrina Kenison)
  • Sachbücher
    • (2004) My California: Journeys By Great Writers (mit Mark Arax, Firoozeh Dumas, Edward Humes, Aimee Liu, Mary Mackey, Devorah Major, T. Jefferson Parker, Thomas Steinbeck, Hector Tobar, Donna Wares und Matt Warshaw)
    • (2008) Maps and Legends

Mehr über Michael Chabon:

Seiten-Funktionen: