Teufel an Bord von Mary Roberts Rinehart

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1914 unter dem Titel The after house. A story of love, mystery and a private yacht , deutsche Ausgabe erstmals 1933 bei Ullstein.
Ort & Zeit der Handlung: USA, 1910 - 1929.

  • Boston; New York: Houghton Mifflin, 1914 unter dem Titel The after house. A story of love, mystery and a private yacht . 280 Seiten.
  • Berlin: Ullstein, 1933. Übersetzt von Julia Koppel. 247 Seiten.
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1954 Das Schiff der schlaflosen Männer. Übersetzt von Carla Signorell. 190 Seiten.
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1977. Übersetzt von Julia Koppel. ISBN: 3-548-01826-2. 127 Seiten.

'Teufel an Bord' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Die kleine Gesellschaft auf der Luxusjacht »Ella« ist bester Stimmung, sie freut sich auf die Erholungsreise. Die Mannschaft fürchtet sich vor der Fahrt. Denn unter dem neuen anstrich verbirgt sich das alte Geisterschiff der Turner-Linie. Sogar den Ratten ist es nicht geheuer. Sie haben das Schiff verlassen. Dafür ist ein Mörder an Bord.

Ihre Meinung zu »Mary Roberts Rinehart: Teufel an Bord«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Ihr Kommentar zu Teufel an Bord

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen: