Martín Solares

Martín Solares, 1970 im mexikanischen Tampico geboren, arbeitet als Autor, Kritiker und Herausgeber für mehrere Verlagshäuser. Sein Romandebüt Die schwarzen Minuten (Los minutos negros) erregte großes Aufsehen und wurde mit den Werken von Paco Ignacio Taibo II verglichen, nachdem bereits die 1998 erschienene Kurzgeschichte El planeta cloralex den Efraín Huerta Literaturpreis gewonnen hatte, .
Martin Solares lebt – nach letzten Angaben – in Paris, wo er 2006 an der Sorbonne in Ibero- und Lateinamerikanischen Studien promovierte.

Krimis von Martin Solares

Die schwarzen Minuten Rezension
(2006)
Los minutos negros

Seiten-Funktionen: